Gemeinde stellt Hundetoiletten in Ortsteilen auf

Allendorf-Eder. Die Gemeinde Allendorf-Eder hat fünf sogenannte Hundetoiletten-Systeme aufgestellt. Sie sind ausgestattet mit einem Tütenspender und einem Abfallbehälter. Zur Probe wurde jeder Ortsteil mit zunächst einem dieser Systeme ausgestattet. Standorte sind beim Flugplatz, jeweils in Rennertehausen und Battenfeld Nähe Kirchweg, in Haine Nähe Dickenscheid und in Osterfeld bei der Bushaltestelle.

Sollten diese Systeme merklich gut angenommen werden und nicht dem Vandalismus zum Opfer fallen, steht der Aufstockung des Bestandes nichts im Wege, teilte die Gemeindeverwaltung mit. Nach wie vor können Hundekotbeutel kostenfrei bei der Gemeinde abgeholt werden. Als Anreiz gebe es sogar eine kleine Aufmerksamkeit für die Tiere geschenkt. Daher sei es nicht notwendig, wie wohl bereits in Rennertehausen geschehen, die Kotbeutel aus den Hundetoiletten zu entwenden, heißt es in der Mitteilung.

Die Gemeinde weist Gassi-Geher darauf hin, dass die Hemmschwelle der Mitbürger zum Einlegen einer Beschwerde sinke. Und es würden vermehrt Hundehalter angezeigt, die die Hinterlassenschaften ihres Tieres nicht entfernen. Diese Ordnungswidrigkeit werde mit einem Bußgeld von 20 Euro geahndet.

Fragen oder Anregungen: Ordnungsamtsleiterin Sandra Kappenstein, Telefon 0 64 52/91 31 14. (nh/jpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare