Burgwald-Ernsthausen

Gemeinde zeichnet Kreis-, Gau-, Bezirks- und Hessenmeister aus

- Burgwald-Ernsthausen (apa). Bürgermeister Lothar Koch hat am Freitagabend 154 Sportler mit einer Urkunde und mit Plaketten für die sportlichen Erfolge im Jahr 2010 ausgezeichnet.

Das neue Konzept hat sich bewährt: Zum ersten Mal hat die Gemeinde Burgwald die Sportlerehrung in einem sportlichen Rahmen vorgenommen: Mit sportlichen Vorführungen in der Sporthalle. Außerdem hatte die Gemeinde erstmals alle Sportler, die ausgezeichnet werden sollten, persönlich dazu eingeladen, was die Zahl der Teilnehmer im Vergleich zu den Vorjahren deutlich erhöhte. Insgesamt qualifizierten sich in diesem Jahr 154 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus der Großgemeinde für die Auszeichnung. 19 Sportler wurden erstmals ausgezeichnet und erhielten eine Plakette. Christiane Zissel von der Gemeindeverwaltung verlas die 154 Namen. Drei Sportler wurden besonders erwähnt: Die neunjährige Maria Möller als jüngste Sportlerin, Georg Kahler als ältester aktiver Sportler (80 Jahre) und Reiner Tripp, der zum 31. Mal eine Urkunde entgegennahm und damit bei jeder einzelnen Sportlerehrung vertreten war. Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch gratulierte allen Sportlern zu ihren Erfolgen im Jahr 2010 und dankte auch allen Trainern und Betreuern, die daran Anteil hatten. Er verwies darauf, dass die Sportförderung in der Großgemeinde einen großen Stellenwert in der Gemeinde habe. !Sie haben Ihr Bestes gegeben und hervorragende Leistungen erzielt“, lobte er die 154 Sportler, von denen der Großteil anwesend war. „Erfolgreiche Sportler stehen für erfolgreiche Vereine und damit für eine erfolgreiche Gemeinde“, sagte Koch. Michael Wickenhöfer, Vorsitzender des Ausschusses für Jugend, Sport und Kultur appellierte an die Sportler, stolz auf ihre Vereine zu sein und diesen Stolz weiter mitzunehmen und nach außen zu tragen. „Auch die Gemeinde ist stolz auf ihre Gemeinde“, sagte Wickenhöfer. Sportkreisvorsitzender Bernhard Seitz gratulierte ebenfalls allen Sportlern und nannte besonders die Bottendorfer Fußballer, die sich nicht nur auf dem Platz, sondern auch im Vereinsleben einbrächten. Er dankte der Gemeinde Burgwald für die Ehrung: „Damit übernehmen Sie eine Vorreiterrolle“. Bei der Sportlerehrung erhielten die Anwesenden Eindrücke in die anderen Sparten: Vorführungen von den Kunstradfahrerinnen, den Tischtennisspielerinnen und den Prellballern ernteten viel Applaus.

Alle Namen der geehrten Sportler lesen Sie in der Montagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare