1. WLZ
  2. Frankenberg

Gemeindefusion mit Allendorf-Eder: Bromskircher müssen Ausweise ändern lassen

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Nur wenige Bürger nutzen bislang die Möglichkeiten des elektronischen Personalausweises. Foto: Stephanie Pilick / Symbolbild
Symbolbild © Stephanie Pilick

Am 1. Januar 2023 wird die Gemeinde Bromskirchen mit der Nachbargemeinde Allendorf-Eder fusionieren. Die Bromskircher müssen deshalb ihre Ausweise umschreiben lassen.

Bromskirchen – Weil die fusionierte Gemeinde Allendorf-Eder heißen wird und außerdem einige Straßennamen, die es in beiden Gemeinden gibt, geändert werden müssen, müssen für alle Einwohner der bisherigen Gemeinde Bromskirchen die Ausweispapiere und Kfz-Scheine umgeschrieben werden. Alle Haushalte in Bromskirchen sind deshalb angeschrieben worden, um für diese Änderungen einen Termin mit der Gemeinde zu vereinbaren.

Parlamentschef Willi Reder wies in der Sitzung der Gemeindevertretung darauf hin, dass das Anschreiben missverständlich formuliert sei. Bürgermeister Vöpel erläuterte deshalb, dass die angegebene Telefonnummer für die Terminvereinbarung zwar eine Nummer in der Gemeindeverwaltung in Allendorf sei, die Termine für die Änderung der Papiere finden aber ab dem 10. Januar in der Gemeindeverwaltung in Bromskirchen statt.

„Wir bekommen dafür in Bromskirchen für einige Wochen Verstärkung aus Allendorf“, sagte Vöpel. Wer wolle, könne die Papiere aber auch in Allendorf ändern lassen. Die Terminvereinbarung sei wichtig, um Wartezeiten zu vermeiden. Es müsse aber nicht jeder einzeln kommen, es könne auch ein Angehöriger die Papiere für die ganze Familie ändern lassen, so Vöpel.

Auch interessant

Kommentare