Gemünden: Bürgerliste gewinnt fünf Sitze, CDU verliert absolute Mehrheit

Gemünden. Die Bürgerliste ist der große Gewinner der Kommunalwahl in Gemünden. Die bisher kleinste Fraktion gewann zu ihren drei Sitzen im Stadtparlament fünf weitere hinzu. Vier davon nahm sie der CDU weg, die mit 39,5 Prozent zwar noch die meisten Stimmen erhielt, aber die absolute Mehrheit von bisher 13 Sitzen deutlich abgab. Die SPD verlor einen Sitz und ist mit sechs Vertretern nur noch dritte Kraft im Parlament.

„Die Bürger wollten eine Veränderung - das haben sie schon bei der Bürgermeisterwahl gezeigt und jetzt durchgezogen“, kommentierte Hans-Hermann Faust von der Bürgerliste den Wahlausgang. Dass die Bürgerliste in der Kernstadt fast 50 Prozent erreicht habe, sei ein klarer Auftrag, stellte Faust fest. Er selbst hatte mit 1320 Stimmen die meisten Kreuze aller Bewerber bekommen.

Die Spitzenkandidatinnen Marlene Wagner (CDU) und Friedegunde Wagner (SPD) sprachen von einem „Bürgermeister-Bonus“ der Bürgerliste, für die Frank Gleim einst im Parlament saß. Das räumte auch Faust ein: „Das hat sicher etwas ausgemacht. Wir wollen, die gute Arbeit, die Frank angefangen hat, gemeinsam mit ihm fortsetzen.“ Die BL hatte mit dem Wahlspruch „BL wählen, Frank Gleim stärken“ für sich geworben.

Marlene Wagner meinte, das „traumhafte Ergebnis von 56 Prozent“, das die CDU 2006 erreicht hatte, sei ohnehin nicht wiederholbar gewesen. „Vielleicht war es auch nicht so günstig, dass ich als Frau, die nicht aus Gemünden gebürtig ist, auf Listenplatz eins stand.“ Friedegunde Wagner glaubt nun nicht an eine Koalition: „Die SPD setzt weiter auf Sachpolitik, wir werden uns wechselnde Mehrheiten suchen.“

Sie gehören dem neuen Parlament an:

CDU: Matthias Lückel (1248 Stimmen), Marlene Wagner (963), Armin Körbs (920), Wilhelm Winter (881), Matthias Müller (862), Elisabeth Grosch (822), Wilfried Schneider (776), Bernd Ochse (735), Heinz-Wilhelm Trümner (688). Ersatzpersonen: Christian Adel (662), Rainer Opper (651), Katharina Tils (601).

SPD: Friedegunde Wagner (1009), Heinz-Jürgen Hammer (771), Hans-Dieter Gießing (613), Hans-Willi Bornscheuer (570), Hermann Philipp (502), Rainer Thursar (497). Ersatzpersonen: Norbert Felbert (495), Oliver Löwer (463), Keith Möbus (462).

Bürgerliste: Hans-Hermann Faust (1320), Markus Bornmann (985), Iris Ritter (953), Christoph Kodym (843), Manfred Fackiner (725), Christiane Matter (665), Sebastian Gleim (652), Amanda Wetzel (637). Ersatzpersonen: Heinz Pletsch (607), Peter Gleim (581),Thomas Weber (558). (jpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare