Gemünden vergibt sein Stromnetz neu

Gemünden. Mit welchem Stromnetzbetreiber wird die Stadt Gemünden ab 2012 zusammenarbeiten? Diese Frage muss das Parlament in seiner Sitzung am kommenden Dienstag, 15. Februar, beantworten. Geht es nach dem Magistrat, wird die Stadt den neuen Konzessionsvertrag mit der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) abschließen – also nicht mehr mit der Eon.

Die beiden Unternehmen sind die letzten verbliebenen Anbieter in den Verhandlungen. Ob das Parlament der Empfehlung des Magistrats folgt, wird sich am Dienstag zeigen. Von der Wahl des Netzbetreibers hängt allerdings nicht ab, welchen Stromlieferanten private Hausbesitzer wählen.

Die öffentliche Sitzung beginnt um 20 Uhr im Bürgerhaus Gemünden. Der Konzessionsvertrag ist neben Mitteilungen und Anfragen der einzige Tagesordnungspunkt. (jpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare