Gemündener Steinweg wurde bei Sommerfest zur Flaniermeile

+
Der Steinweg wird zur Fußgängerzone umfunktioniert: Menschen flanieren entlang der Geschäfte.

Gemünden. Lauer Sommerabend: Der Steinweg ist zur Fußgängerzone umfunktioniert. Menschen flanieren entlang der Geschäfte und nutzen das Angebot der Einzelhändler Gemündens. Sie gehen Einkaufen und genießen Köstlichkeiten. Viel Zeit für Gemütlichkeit ist das vorherrschende Attribut beim Sommerfest im Steinweg.

„Wir pflegen seit drei Jahren den Kundenkontakt mit diesem besonderen Abend in Gemünden“, erzählt Andreas Weber vom Dienstleistungsverbund Gemünden. Die Vorsitzende Petra Persy vom Erlebnisladen in der Wohrastadt gehört ebenso seit der Gründung zum Dienstleistungsverbund und wurde kürzlich zur Vorsitzenden gewählt.

„Wir verfolgen mit dem Sommerfest das Ziel, ein engeres Verhältnis zu den Kunden herzustellen“, sagt Weber, der sich in diesem Jahr insbesondere um die Organisation des Festes gekümmert hat.

Beim Sommerfest mit dabei sind neben dem Erlebnisladen die Bekleidungsgeschäfte im Steinweg, der Weinhandel und die Eisdiele. Während des ganzen Abends gehören noch Livemusik, Blasmusik von Posaunenchor und Musikzug sowie leckere Gerichte vom Restaurant Alter Bahnhof und dem Hof Möbus zum Programm.

So flanieren mehrere hundert Besucher entlang des Steinwegs, genießen eine bunte Palette von Cocktails, Sekt und alkoholfreien Getränken. Selbst der Fußball kommt nicht zu kurz. Und die Feuerwehr übernimmt die Versorgung mit Getränken.

„Es kommen jedes Jahr mehr Gäste. Das ist eine schöne Entwicklung“, betont Weber. (zoh)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare