81-jähriger Johannes Albrecht verabschiedet

Gerhard Müller leitet Containerplatz

Wechsel: Einen Präsentkorb gab es für Johannes Albrecht, der nach fast 23 Jahren den Schlüssel für den Bauschutt-Containerplatz an seinen Nachfolger Gerhard Müller übergab. Unser Bild zeigt (von links) Ortsvorsteher Bernd Strieder, Johannes Albrecht, Gerhard Müller und Bürgermeister Heinfried Horsel. Foto: Bienhaus

Frohnhausen. Den Schlüssel für den Bauschutt-Containerplatz im Stadtteil Frohnhausen übergab Johannes Albrecht am gestrigen Donnerstag im Beisein von Battenbergs Bürgermeister Heinfried Horsel und Ortsvorsteher Bernd Strieder an seinen Nachfolger Gerhard Müller.

Fast 23 Jahre lang hatte der 81-Jährige zuverlässig den Platz „Im Kessel“ am Fuße des Ziegenbergs betreut und darauf geachtet, dass nur mineralischer und wieder aufbereitbarer Bauschutt wie Ziegelsteine abgeliefert und in den Container geschüttet wurde. Kunstofffolien, Elektrokabel und Isoliermaterial durften nicht dabei sein.

Bürgermeister Horsel und Ortsvorsteher Strieder dankten dem scheidenden Platzbetreuer für die zufriedenstellende Arbeit und überreichten ihm einen Präsentkorb.

Bürgermeister und Ortsvorsteher freuten sich auch darüber, dass Gerhard Müller sich bereit erklärte, künftig den Bauschutt-Containerplatz zu betreuen. (zpi)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare