Dr. Horst Hecker veröffentlicht Band mit Fotos aus der Historie Hainas

Geschichte in Bildern

+
Eines der ältesten existierenden Fotos von Haina entstand um 1870. Es zeigt die Klosterkirche noch mit der Welschen Haube: Der spitze Turm, der aktuell saniert wird, prägt das Dorfbild erst seit 1889.

Haina (Kloster) - Dr. Horst Hecker hat seinen druckfrischen Bildband über Haina gestern zum ersten Mal in den Händen gehalten. Auf 72 Seiten finden sich darin Fotos aus Haina - das älteste ist um 1870 entstanden. Das Buch ist in einer Auflage von 600 Stück erschienen.

Vor zwei Jahren ist die Idee zu einem solchen Band entstanden: Damals bekam das Archiv des Klosters den Nachlass eines Medizinprofessors, darin befand sich auch ein Bildband mit Fotos, Stichen und Plänen aus Merxhausen aus dem Jahr 1983 - bis dahin hatte Horst Hecker von diesem Buch nichts gewusst. Damals entwickelte der Historiker die Idee, etwas ähnliches auch für Haina zu veröffentlichen, allerdings in einem kleineren Rahmen.

Im Herbst vergangenen Jahres begann er, Fotos für einen Bildband zu sammeln. Zu seinem eigenen, umfassenden Archiv kamen Bilder von Adolf und Erika Zarges, Günther Riemann, Heinz-Wilhelm Kessler und anderen hinzu. Von der Kegelbahn unter freiem Himmel über Vereinsleben und Dorfansichten bis hin zur Krankenhausgeschichte reichen die Aufnahmen.

Einen Verlag, der ihn unterstützte, fand er nicht - „die Zielgruppe für so etwas ist einfach zu klein“, begründet Hecker im Gespräch mit der FZ. Also trat er selbst in Vorleistung und finanzierte den Druck der 600 Bücher aus der eigenen Tasche.

Das Buch „Zeitreise in das alte Haina“ ist für 14,90 Euro erhältlich bei Horst Hecker, Wilhelm Helbig, Heinz-Wilhelm Kessler, im Nahkauf in Haina und in den Frankenberger Buchhandlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare