Geschichtsvereine in Frankenberg und Itter-Hessenstein erhalten 1000 Euro

Frankenberg/Herzhausen. Die Geschichtsvereine in Frankenberg und Itter-Hessenstein erhalten jeweils 500 Euro vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Dies teilte der SPD-Landtagsabgeordnete Reinhard Kahl mit. Er verwies darauf, dass diese Sondermittel aus den Überschüssen von Hessen-Lotto stammten.

Diese Zuwendung sei eine Anerkennung für die Arbeit der beiden Geschichtsvereine mit Sitz in Frankenberg und Herzhausen. „Beide Geschichtsvereine sind besonders aktiv und kompetent in der Erforschung der Regionalgeschichte. Daher freue ich mich, dass das Ministerium diese Mittel als Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit bewilligt hat“, sagte der Landtagsabgeordnete.

Dabei verwies Reinhard Kahl besonders auch auf die interessanten Veranstaltungen der beiden Vereine und ihre Publikationen zur Regionalgeschichte. (nh/jun)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare