Schulfest an der Gesamtschule Battenberg

Gladiatorenkämpfe und gesundes Essen

+
Diese jungen Gladiatoren erinnerten mit ihren Darbietungen im Amphitheater an „Brot und Spiele“ im Reich der Römer.Fotos: Strieder

Battenberg - Die Schüler präsentieren stolz die Ergebnisse ihrer Projekttage - oft mit vielen Aktionen. Das Fest und die Projekte standen unter dem Motto "Schule in Bewegung".

Mehr als 1000 Besucher kamen zum Schulfest am Ende von vier Projekttagen. In allen Klassenräumen, auf den Fluren, in der Aula, auf dem Sportplatz und vor dem neuen Rondell präsentierten die Schüler ihre Projekte.

Eine große Zahl an Zuschauern verfolgte gleich zu Beginn die Step-Aerobic-Auftritte von 19 Mädchen in der Aula. Auf einem Flur zeigten andere Gruppen fetzige Tänze. Tänze und mehr wurden auch beim Schattentheater hinter einer Leinwand vorgeführt.

Mit Gladiatorenkämpfen nach Art der Römer glänzte eine Gruppe beim neuen Amphitheater im Außenbereich. Sehenswert war auch eine Bumerang-Flugshow. Sportliche Präsentationen galten Yoga, Akrobatik, Flag Football, amerikanischen Sportarten und Tennis. Grundlagen der Ersten Hile demonstrierten die Schüler, sie forderten zum Mitmachen im Schulgarten auf und trommelten afrikanische Rhytthmen. Musikalisch präsentierten sich das Schulorchester, der Chor und die Streichergruppen.

Rund um Battenberg unterwegs waren Gruppen während der Projekttage auf Wanderungen und bei Radtouren. Künstlersich ambitionierte Jugendliche bauten Mobiles, praktisch Begabte arbeiteten mit dem Werkstoff Metall oder bauten ein Modell des Grenzwalls „Limes“.

Während sich eine naturwissenschaftlich interessierte Gruppe im Chemiesaal mit Kosmetika beschäftigte, fanden andere einen „heißen Draht zur Physik“. Über gesundes Essen gab es Informationen, aber auch über unser Nachbarland Frankreich, den afrikanischen Kontinebt, das Internet und alte Gesellschaftsspiele vergangener Jahrzehnte.

(ied)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare