Zwei Unfälle mit mehreren Verletzten

Glätte auf der B 252: Feuerwehr befreit eingeklemmte 15-Jährige

Viermünden. Zwei schwere Unfälle mit mehreren Verletzten haben sich innerhalb von drei Stunden auf der Bundesstraße 252 zwischen Frankenberg und Korbach ereignet.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Sprinterfahrer mit Sommerreifen am Freitag gegen 21.10 Uhr einen Unfall zwischen Viermünden und Ederbringhausen ausgelöst, bei dem eine 15-Jährige im Auto eingeklemmt wurde. Die Jugendliche wurde ebenso wie der Fahrer des Autos schwer verletzt. Beide zogen sich zahlreiche Prellungen und Platzwunden zu, das Mädchen erlitt zudem einen Oberschenkelbruch. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen.

Den Angaben zufolge überholte der aus Bielefeld stammende 35-jährige Fahrer eines Kleintransporters, der in Richtung Korbach fuhr, 500 Meter vor der Hessensteinkurve trotz Gegenverkehrs. Der Sprinter stieß frontal mit einem älteren VW Golf zusammen, in dem ein 39-jähriger Vöhler und seine 15 Jahre alte Tochter saßen.

Die 15-Jährige wurde auf dem Beifahrersitz des Golfs eingeklemmt. Die Frankenberger Feuerwehr rückte mit 15 Einsatzkräften aus und setzte hydraulisches Gerät ein, um die Schwerverletzte aus dem Wrack zu befreien. Der Führerschein des Unfallfahrers wurde sichergestellt. Die Bundesstraße blieb zunächst voll gesperrt, ab etwa 22.30 Uhr ließ die Polizei den Verkehr einspurig wechselweise passieren.

Unfälle auf der B 252 mit mehreren Verletzten

Kurz nach Mitternacht kam dann etwa einen Kilometer vor der Hessensteinkurve ein 35-Jähriger aus der Nähe von Bielefeld mit seinem BMW ins Schleudern. Der Wagen, der in Richtung Korbach fuhr, rutschte auf die Gegenspur und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Opel einer 22 Jahre alten Frau aus Burgwald. Diese erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurde ins Frankenberger Krankenhaus gebracht. Dorthin brachten die Retter auch den 35-jährigen BMW-Fahrer, der leichte Verletzungen davongetragen hatte. Dessen Beifahrer, sein 68-jähriger Vater, blieb unverletzt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare