Glatteis: Mehrere Unfälle im Frankenberger Land

Frankenberger Land. Wegen des Glatteises im Altkreis Frankenberg haben sich bereits mehrere Unfälle ereignet.

Ein 20-jähriger Mann aus Herford prallte mit seinem Wagen wegen eisglatter Fahrbahn gegen eine Leitplanke. Wie die Polizei mitteilte, geschah der Unfall am Sonntagabend auf der Bundesstraße 252. Der junge Mann kam mit seinem Renault aus Ederbringhausen und war in Richtig Viermünden unterwegs. Mit dem Auto fuhr er in die Hessensteinkurve ein und kam wegen eisglatter Fahrbahn ins Schleudern. Er verlor die Kontrolle über seinen Wagen und konnte einen Zusammenstoß mit der Leitplanke nicht mehr vermeiden. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Beamten beziffern den Gesamtschaden mit 1000 Euro.

An derselben Örtlichkeit hatte ein weiterer Autofahrer einen Unfall wegen eisglatter Fahrbahn: Wie die Polizei Frankenberg auf HNA-Anfrage mitteilte, ereignete sich der Unfall ebenfalls am Sonntag, gegen 21.25 Uhr. Der 28-jährige Mann aus Waldeck geriet in der Hessensteinkurve ins Schleudern. Anschließend drehte er sich mit seinem Mitsubishi und stieß mit der linken Wagenseite gegen eine Leitplanke. Dabei entstand ein Sachschaden von 1250 Euro.

Bereits eine Stunde später gab es einen Auffahrunfall auf der Bottendorfer Straße. Grund: eisglatte Fahrbahn. Wie die Polizei sagte, war eine 18-jährige Frau aus Frankenberg mit ihrem Opel auf der Bottendorfer Straße unterwegs und fuhr stadtauswärts. Wegen der Eisglätte kam die junge Frau mit ihrem Wagen ins Schleudern und bremste ab. Ein dahinter fahrender 26-jähriger Mann aus Münchhausen reagierte zu spät und fuhr auf den vor ihm abbremsenden Wagen und fuhr mit seinem Mercedes auf. Dabei entstand ein Gesamtschaden an beiden Autos in Höhe von 3000 Euro. (asg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare