Weltgebetstag auch im Oberen Edertal gefeiert

Im Gottesdienst wurde Brot verteilt

Informativ: Gertrud Delkurt, Elisabeth Wolf, Christel Stark, Marlies Hess und Rosi Christ von der Allendorfer Frauenhilfe stellten Frauen aus den unterschiedlichen Regionen Chiles in ihrer landestypischen Kleidung dar. Foto: Strieder

Allendorf-Eder. Sehr gut besucht war am Freitagabend der Weltgebetstagsgottesdienst. 200 Frauen aus Allendorf, Osterfeld, Rennertehausen und Battenfeld und auch einige Männer verfolgten den Gottesdienst unter dem Motto „Wie viele Brote habt ihr?“ Die Liturgie hatten Frauen des südamerikanischen Staates Chile zusammengestellt.

Über der Kanzel war eine Landesflagge angebracht. Vor dem Altarraum waren landestypische Requisiten und Nahrungsmittel ausgelegt. Auch die Bänke waren dekoriert. Frauen aus Battenfeld, wo im Jahre 2010 der Weltgebetstag gefeiert worden war, überbrachten die Weltgebetstagskerze.

Gestaltet wurde der beeindruckende Gottesdienst von mehreren Frauengruppen der Kirchengemeinde Allendorf. Zum Beginn zog die Vorbereitungsgruppe der Frauenhilfe in die Kirche ein und brachte die Bibel, das Kreuz, Weizenähren, eine Schüssel mit Erde und einen Krug mit Wasser sowie zugedecktes Brot in Körben zum geschmückten Altar. Später wurde das Brot im Gottesdienst verteilt. Die Frauen stellten Chileninnen aus unterschiedlichen Regionen des langen, aber sehr schmalen Landstreifens an der Pazifikküste dar.

Kurze Informationen zur Landeskunde Chiles wurden mit Dias illustriert. An der Gestaltung der Liturgie nahmen Mitarbeiterinnen der Frauenhilfe, des Treffpunkts und einige Vorkonfirmandinnen teil.

Das Eingangsgebet, die Danksagung, Texte aus der Bibel, die Verkündigung und den Segen am Ende lasen die Frauen in verteilten Rollen vor. Die Gemeinde sang eine Reihe von Liedern aus der Feder spanischer und chilenischer Komponisten. Eine beeindruckende Solopartie sang Manuela Kinkel.

Seit 1887 wird der Weltgebetstag für Frauen gefeiert, derzeit in 170 Ländern der Erde. In Deutschland gibt es die Gottesdienst zum Weltgebetstag erst seit 1949. Im Jahre 2012 steht das ostasiatische Malaysia im Mittelpunkt des Weltgebetstages. (ed)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare