Nach dem Brand vor einem Jahr

Grillen für den gute Zweck: Spenden für die Wildparkhütte

+
Für den Wiederaufbau im Wildgehege: Die Anwohner der Loon-op-Zand-Straße übergaben durch Ulrich Specht 457,91 Euro an die Vorsitzende des Verkehrs- und Verschönerungsvereins, Ute Schmidt.

Dodenau. Beim Wildgehegefest in Dodenau haben die Anwohner der Loon-op-Zand-Straße einen Spendenscheck über 457,91 Euro aus dem Erlös eines Würstchenbratens übergeben. Das Geld ist für den Aufbau der vor einem Jahr abgebrannten Grillhütte bestimmt.

Veranstalter der traditionellen Feier an Himmelfahrt, die seit mehr als 40 Jahren stattfindet, war der Verkehrs- und Verschönerungsverein.

Spendenkonto:

Stadt Battenberg

Sparkasse Battenberg

IBAN: DE5551752267 0000000166

Verwendungszweck: Wiederaufbau Wildgehege

Diesmal waren einige Zelte aufgebaut, um den Besuchern Schutz vor dem Regen zu bieten, da die kompletten alten Unterstände im vergangenen Jahr abgebrannt waren.

Vorsitzende Ute Schmidt berichtete den Besuchern von den in wenigen Wochen beginnenden Baumaßnahmen für den Wiederaufbau am alten Standort. Dazu seien viel Eigenleistung der Bevölkerung und weitere Spenden notwendig.

Eine Baugrube für eine Zisterne ist bereits ausgehoben, und voraussichtlich werde auch der Wunsch nach einem Stromanschluss in Erfüllung gehen. „Es sieht positiv aus“, sagte Schmidt.

Das Planungsteam melde sich in Kürze bei den Helfern. Pläne und Planungsansichten waren bei der Feier bereits ausgehängt. Die Spendenaktion laufe weiter, der Verein freue sich über jede Spende. (hr)

Mehr in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare