Projektwoche in Battenberg

Grundschüler sind der Natur auf der Spur

+
Diese Kinder sind stolz auf ihre Kunstwerke aus Naturmaterialien.Fotos: ied

Battenberg - "Der Natur auf der Spur" waren die Jungen und Mädchen aller Klassen der „Grundschule am Burgberg“ in einer Projektwoche zum Ende des Schuljahres. Die Ergebnisse wurden im Rahmen eines Tages der offenen Türen den Eltern, Geschwistern und weiteren Angehörigen und Freunden präsentiert.

Zwei Klassen des ersten Schuljahres und eine zweite Klasse waren mit dem Biologen Gerhard Lange an der Eder unterwegs. Dort wurden Wassertiere in Augenschein genommen, Versuche zum Schwimmen und Sinken unternommen und ausgewertet. Mandalas aus Naturmaterialien wurden gelegt, Türme aus Steinen gebaut.

Kleine Künstler durften ihrer Phantasie freien Lauf lassen beim Bemalen von Steinen. An weiteren Tagen wurde das Nationalparkzentrum Kellerwald-Edersee besucht, danach gab es einen spannende und informative Wanderung mit einem Ranger im Buchenwald. Das Motto dabei lautete „Der Wildkatze auf der Spur“.

Für die Ausstellung zur Präsentation bauten die Kinder Fühlkisten, bei denen es galt, mit den Händen Gegenstände wie Sträucher, Erde, Rinde, Pflanzen und Wurzeln zu erkennen. Viele Fotos wurden dabei geschossen, die am Präsentationstag gezeigt wurden. Die beiden Klassen des Jahrgangs 3 beschäftigten sich intensiv mit den Fledermäusen. So wurden Bücher über diese Tiere gelesen und Fledermauskästen gebaut. Zusammen mit der Frankenberger Naturschutzjugend erlebten die Jungen und Mädchen eine Fledermausnacht.

Den Kreislauf des Wassers auf der Erde nachgebaut

Den Garten im Kleinen simulierten die Kinder einer vierten Klasse in Gläsern. Sie gaben Erde in die Gläser und bepflanzten sie. Die Erde wurde begossen mit Wasser. Das Wasser verdunstete und kondensierte - eine gute Simulation des Kreislaufs des Wassers auf der Erde. Mit Hilfe von Rinde, Zweigen und Moosen entstanden phantasievolle Kunstwerke. Ein Floß wurde gebaut und auch ein Insektenhotel.

Eine zweite Klasse der Grundschule ließ ihrer Kreativität freien Lauf bei einem Kunstprojekt mit Steinen. Zum Präsentationsnachmittag gab es eine Cafeteria, aus der sich die Besucher mit Waffeln Getränken versorgen konnten. (ied)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare