Gruppe aus Haina trat mit Schwarzlichttheater in Geismar auf

Eindrucksvoll: Eine Gruppe der heilpädagogischen Einrichtung Haina führte in der Geismarer Kirche ein Schwarzlichttheater auf. Foto:  Freitag

Geismar. Vier Betreuer und zehn Bewohner der heilpädagogischen Einrichtung in Haina haben in der Martinskirche in Geismar ein Schwarzlichttheater aufgeführt.

Mit Licht und leuchtenden Farben, untermalt von Musikstücken, haben sie kleine Geschichten dargestellt. Fasziniert verfolgten die Zuschauer, wie nach dem Ausschalten des Lichts die Schauspieler, die in Schwarz gekleidet waren, verschwanden und nur die beleuchteten Details übrig blieben.

Begonnen wurde mit der Weihnachtsgeschichte – diesmal aus der Sicht vom Weihnachtsstern und der Christrose. Mit großen und kleinen Glocken begann das Stück untermalt von Weihnachtsliedern. Mehrere Tiere, darunter Esel, Ziege, Huhn und Schaf, waren auf dem Weg zur Krippe niemand bemerkte den kleinen Stern, der hoch am Himmel stand.

Doch irgendwann sprach eine kleine Blume zu ihm, er möge doch bitte ihren Duft mitnehmen zum Christuskind. Zum Schluss waren alle um die Krippe versammelt und seitdem gibt es den Weihnachtsstern und die Christrose, so die Geschichte. (ae)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare