Gute Noten fürs Battenberger Hallenbad

+
Haben Spaß im frisch sanierten Hallenbad: Einige Badegäste. Rechts Bürgermeister Heinfried Horsel und Schwimmmeister Dirk Dornseif.

Battenberg. Sehr gut angenommen wird das Battenberger Hallenbad nach Abschluss der Sanierungsarbeiten: Verteilt auf drei Jahre, waren insgesamt 2,5 Millionen Euro in das 36 Jahre alte Hallenbad geflossen.

8387 Badegäste haben die beiden Schwimmmeister Ottmar Willstumpf und Dirk Dornseif allein im Januar gezählt – im gleichen Monat des Vorjahres waren es 7781. Am besten frequentiert war das Hallenbad am 4. Januar dieses Jahres mit 421 Personen an einem einzigen Tag.

An 52 Öffnungstagen im Dezember und Januar kamen durchschnittlich 271 Badegäste pro Tag. In dieser Zahl sind die Sportschwimmer noch nicht enthalten.

Eine Umfrage unter den Badegästen hat für die Stadt positive Ergebnisse gebracht: 299 von 320 Teilnehmern gaben dem Hallenbad die Schulnoten „sehr gut“ (144) oder „gut“ (155). Nur einer wertete „ausreichend“.

Das Gros der Badegäste (86 Prozent) kam aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg, davon 35 Prozent aus dem Battenberger Stadtgebiet. Sehr viele Badegäste sind „Stammkunden“. Das heißt, sie kommen mindestens einmal in der Woche, viele auch mehrmals in der Woche.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare