Jahreshauptversammlung der Landsenioren Frankenberg– 180 Mitglieder waren dabei

Gutes Leben auf dem Land

Gitarrengruppe: Die Gitarrengruppe der Bromskirchener Landfrauen unter Leitung von Werner Thiel sorgte für die musikalische Gestaltung der Jahreshauptversammlung der heimischen Landsenioren. Fotos: Dudek

Frankenberg. Mehr als 180 Landsenioren aus dem Kreisteil Frankenberg kamen zur Jahreshauptversammlung der Landsenioren in die Ederberglandhalle Frankenberg. Vorsitzender Werner Raabe und Eva Golde vom Vorstandsteam begrüßten zahlreiche Ehrengäste, die in ihren Reden die Lebensqualität auf dem Land beschrieben.

Landrat Kubat zu Gast

Traditionell wurde die Jahreshauptversammlung mit dem Lied „ Hessen, Du mein Heimatland“ eröffnet, Heinrich Cronau (Ernsthauen) begleitete das Lied auf der Ziehharmonika. Stadtrat Willi Naumann sagte in seiner Rede: „Es kommt nicht darauf an, ob man jung oder alt ist, sondern was man aus jedem Lebensabschnitt macht.“ Kreislandwirt Fritz Schäfer ermunterte die Senioren, den ländlichen Raum als lebenswerte Quelle weiter zu nutzen und das, was man über Generationen aufgebaut hat, an die junge Generation weiterzugeben.

Landrat Dr. Reinhard Kubat betonte in seinem Grußwort, im ländlichen Bereich seien es gerade die Familien und Vereine, die das Leben lebenswert machten

Über zahlreiche Aktivitäten der Frankenberger Landsenioren berichtetet Eva Golde vom Vorstandstesm der Landsenioren: Sie erinnerte an Fahrten zur Grünen Woche in die Bundeshauptstadt Berlin, nach Norderney, Wiesbaden, in die Frankenberger Partnerschaftsstadt Seekirchen und in das Weserbergland. Aber auch Freizeiten in Friedrichsdorf, Vorträge, Seminare und Arbeitstagungen standen auf dem Programm, wie Eva Golde berichtete.

Erika Hallenberger erläuterte die Kassensituation. Die Entlastung erfolgte durch die Kassenprüfer Heinz Greese und Fritz Dehnert. Für Heinz Greese wurde Wilhelm Mengel aus Rosenthal zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Beifall für Minibienen

Robert Koch trug Gedichte in Laisaer Platt vor und die Gitarrengruppe der Bromskircher Landfrauen unter der Leitung von Werner Thiel umrahmte die Jahreshauptversammlung musikalisch. Die „Minibienen“, die Kindergruppe der Landfrauen Bromskirchen, unter Leitung von Beate Homrighausen, erhielten für ihren Auftritt viel Applaus.

Von Olaf Dudek

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare