Blumenschmuck: Lotti Drössler und Marlies Schneider erreichten über 90 Punkte

Gutscheine zum Dank

Ehrung der erfolgreichsten Teilnehmer: (von links) Vorsitzender Fritz Lapp, Nikolai Lengle, Marlies Schneider, Lotti Drössler und Bärbel Hoch mit dem SPD-Landtagsabgeordneten Reinhard Kahl und Ersten Stadtrat Willi Naumann. Auf dem Bild fehlt Elisabeth Roth. Foto: Clausen

Frankenberg. Seit jetzt zehn Jahren gibt es in der Kernstadt Frankenberg den Blumenschmuck-Wettbewerb. Zur diesmaligen Siegerehrung hatte der Verkehrsverein als Ausrichter in die blumengeschmückte Ederberglandhalle eingeladen.

46 Teilnehmer, darunter die EGF, das Stadthaus und die Baugenossenschaft, waren in den beiden Wertungsklassen Balkon- und Fensterschmuck sowie Blumengarten angetreten.

Dabei gab es für Pflegezustand, Pflanzenvielfalt und den Gesamteindruck von der Wertungskommission Punkte, erläuterte Fritz Lapp, Vorsitzender des Verkehrsvereins. Je nach Punktezahl erhielten die Teilnehmer Blumengutscheine im Wert von 20, 15, 10 und fünf Euro, zusammen mit einer Urkunde und einem Blumenstrauß.

In der Wertung Balkon und Fensterschmuck erreichten Lotti Drössler und Marlies Schneider über 90 Punkte. In der Wertung Blumengarten kamen Lotti Drössler, Elisabeth Roth und Nikolai Lengle auch über 90 Punkte. Bärbel Hoch schaffte 107 Punkte.

Dank galt der städtischen „Blumenfee“ Julia Trost und den Personen, die die Kästen am Linnertor bepflanzen, sowie den Frauen vom Wochenmarkt, die Ostern und Weihnachten den Rathauskump schmücken. Geehrt wurden die Mitglieder der Bewertungskommission, die in den letzten Wochen zur Begutachtung unterwegs waren.

Beifall erhielten die Mädchen der Jugendtanzgruppe der Viermündener Landfrauen unter Leitung von Stefanie Pfingst, die mit einigen gekonnten Auftritten die Anwesenden erfreuten. Kathi Höhl und Gunhild Staudt hatten bei einem Sketch die Lacher auf ihrer Seite.

Gedankt wurde auch Frank Seumer, der im Foyer der Halle Bildertafeln mit Fotos der schönsten Blumenarrangements zeigte. Unter den Anwesenden wurden Blumen und drei Gläser Honig verlost, die der Imkerverein spontan gespendet hatte.

Erster Stadtrat Willi Naumann und SPD-Landtagsabgeordneter Reinhard Kahl dankten allen Teilnehmern und den Organisatoren für ihr Engagement zur Verschönerung der Stadt. (cz)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare