21 begannen Studium im Fach Umweltschutztechnik

Frankenberg. An der Hans-Viessmann-Schule in Frankenberg haben 21 angehende Techniker mit einem Studium im Fach Umweltschutztechnik begonnen. Der Schwerpunkt des Studiums: Erneuerbare Energien wie Biogas, Sonnenenergie und Windkraft.

Mit dem Angebot reagiere die Schule auf aktuelle wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Bestrebungen, wie Abteilungsleiter Kurt Naumann sagte. Die zweijährige Ausbildung läuft als Vollzeitstudium, unter den Studenten sind junge Menschen aus ganz Hessen.

Der Studiengang wird bereits in den neu gestalteten Räumen der Schule abgehalten, dort sollen die jungen Studierenden in einem eigenen Bereich selbstständig arbeiten können. (bs)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare