"Es hätte Tote geben können"

Spektakulärer Unfall: Lastwagen verliert 17 Tonnen schweres Teil

+
Unfallstelle: Am Battenfelder Kreisel hat ein Lastwagen am Montagmorgen diese 17 Tonnen schwere Spezialgabel von der Ladefläche verloren. Andere Verkehrsteilnehmer kamen bei dem Unfall zum Glück nicht zu Schaden.

Battenfeld. Spektakulärer Unfall am Montag am Battenfelder Kreisel: Dort hat ein Lastwagen eine 17 Tonnen schwere und überdimensionale Spezialgabel für schweres Gerät verloren. Das Teil landete auf einer Verkehrsinsel, andere Fahrzeuge wurden in den Unfall nicht verwickelt.

„Es hätte Tote geben können“, sagte ein Polizeisprecher. Nach Angaben der Frankenberger Polizei war die massive Spezialgabel in Italien hergestellt und per Bahn nach Kassel transportiert worden. Dort war das tonnenschwere Teil am frühen Montagmorgen von einer Spedition aus Österreich übernommen worden. Der Fahrer, ein 46 Jahre alter Mann aus Kronach in Bayern, hatte den Auftrag, die Gabel zu einer Firma nach Siegen zu transportieren. Bei dem Lastwagen handelte es nach Angaben der Beamten um eine Zugmaschine aus Slowenien und einen Sattelauflieger aus Österreich.

Der Transport nach Siegen führte den Lastwagen auch über die Bundesstraße 253 und den Battenfelder Kreisel. Als der Lastwagen gegen 8.15 Uhr am Kreisel verkehrsbedingt anhalten musste und wieder anfuhr, löste sich die Gabel von der Ladefläche: Das Teil stürzte seitlich aus dem Auflieger auf eine Verkehrsinsel und blieb dort liegen. Der Lastwagenfahrer alarmierte daraufhin die Polizei.

Für später vorbeifahrende Autofahrer mutete der Anblick der schweren Spezialgabel nahezu wie ein Kunstwerk an. Weil das Teil auf der Verkehrsinsel gelandet war, kam es im Berufsverkehr nicht zu größeren Behinderungen. Der Lastwagenfahrer wurde noch an der Unfallstelle von der Polizei vernommen.

Erst gegen Mittag rückte ein Spezialunternehmen aus Wetter mit einem schweren Kran an, um die schwere Spezialgabel bergen zu können. Die Gabel wurde auf einen weiteren Lastwagen bugsiert. Für die Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße zeitweise für den Verkehr gesperrt werden.

Lastwagen verliert 17 Tonnen schweres Teil

Den Schaden gab die Polizei mit 25.000 Euro an, davon 2000 Euro für die beschädigte Verkehrsinsel. Der Lastwagen der Spedition und auch die tonnenschwere Gabel wurden nach Battenfeld gebracht, die Polizei verweigerte die Weiterfahrt.

Artikel aktualisiert um 16.55 Uhr

„Wir ermitteln gegen die Firma und den Fahrer wegen des Verdachts auf mangelhafte Ladungssicherung“, sagte ein Frankenberger Polizeisprecher am Montag gegenüber der HNA. (mjx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare