Programm an drei Tagen mit Ehrungen

Hainaer feiern 80 Jahre Feuerwehr

+
Junge und erfahrene Brandschützer wurden im Rahmen der Feierlichkeiten zum 80-jährigen Bestehen der Hainaer Feuerwehr für ihre Treue und ihre Leistungen ausgezeichnet.

Haina (Kloster) - Mit einem dreitägigen Fest wurde in Haina das 80-jährige Bestehen der Feuerwehr gefeiert. Eingerahmt von Disco-Abend und Frühschoppen standen am Samstag verdiente Mitglieder im Mittelpunkt.

Im Februar 1934 beschlossen 60 Bürger, eine Freiwillige Feuerwehr in Haina zu gründen. In den vergangenen 80 Jahren ist viel passiert - ob Erfolge bei Wettbewerben oder wichtige Einsätze. Doch immer ging es auch um Gemeinschaft und Geselligkeit. Und beides sollte am Festwochenende rund um das Dorfgemeinschaftshaus nicht zu kurz kommen.

Eben an jenem Ort also, wo die Einsatzkräfte durch ihr schnelles Handeln beim Kellerbrand im vergangenen Jahr Schlimmeres verhindert haben. Während sich die jüngeren Gäste an der Schießbude und im Autoscooter austoben konnten, wurde im Dorfgemeinschaftshaus und der Sporthalle gefeiert. Auftakt war am Freitag mit dem Discoabend und der „PH-Crew“. Mit dem Ablauf war der Feuerwehr-Vorsitzende Carsten Buch zufrieden, nur ein paar mehr Besucher hätten es sein können.

Der Einladung zum Kommers- und Tanzabend am Samstag waren befreundete Kameraden aus vielen Hainaer Ortsteilen und darüber hinaus gefolgt. Buch gab den Gästen einen ausführlichen Einblick in die Geschichte der Feuerwehr. Hauptdarsteller des Abends waren die geehrten Mitglieder (siehe Kasten).

Bürgermeister sieht Wehr gut für die Zukunft aufgestellt

Bürgermeister Rudolf Backhaus nutzte die Gelegenheit, um das Engagement der Brandschützer zu würdigen: „Wir können ruhig schlafen, weil wir wissen, dass ihr da seid.“ Die Feuerwehrmänner- und frauen seien durch ihre Ausbildung immer auf dem neuesten Stand. „Ich bin mir sicher, dass die Feuerwehr aufgrund der guten Jugendarbeit in Haina eine Zukunft haben wird“, richtete Backhaus sein Lob an die Nachwuchs-Brandschützer und ihre Ausbilder. Auch Gemeindebrandinspektor Joachim Gatzke schloss sich den Glückwünschen an.

Die Kinder und Jugendlichen um Jugendwartin Maren Schmidtmann gratulierten im Gegenzug mit einer Fotocollage zum 80. Geburtstag der Hainaer Wehr. Im Anschluss an den offiziellen Teil übernahm die Band „Olmrausch Güni“, die schnell für Stimmung an und auf den Tischen sorgte. Gemütlich ließen die Kameraden den Sonntag mit einem Festgottesdienst, Frühschoppen und Familiennachmittag ausklingen.

Im Rahmen des dreitägigen Festes ehrten die Hainaer Brandschützer Kameraden für langjährige Treue und besondere Leistungen. Am Samstagabend erhielten für 60-jährige Mitgliedschaft Kurt Schmermund und Hans Riemann die Vereinsehrennadel in Gold. Seit 40 Jahren gehören der Hainaer Feuerwehr Robert Hormel, Karl-Hermann Hansmann und Reinhard Vaupel an. Auf den Nachwuchs wird besonderer Wert gelegt. Mara Bornscheuer, Jana Bornscheuer und Melanie Hiepe wurden mit dem eisernen Feuerwehrleistungsabzeichen geehrt. Dieses gibt es für die erste erfolgreiche Teilnahme an der Leistungsübung auf Kreisebene. Für zehn Jahre aktiven Dienst erhielt Torsten Fundheller eine Anerkennungsprämie. (tt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare