Hatzfeld erhöht Grundsteuern deutlich

Hatzfeld. Die Stadt Hatzfeld hat die Grundsteuern A und B rückwirkend zum 1. Januar 2014 deutlich erhöht, um einen Ausfall bei der Gewerbesteuer in Höhe von 207 000 Euro auszugleichen. Diese Entscheidung hat das Stadtparlament in einer kurzfristig angesetzten Sitzung am Mittwochabend beschlossen.

Hatzfeld wurde vom Regierungspräsidium Kassel und dem Hessischen Finanzministerium zu diesem Schritt aufgefordert, um den Schutzschirm-Vertrag einzuhalten, der einen ausgeglichenen Jahreshaushalt fordert.

Der Hebesatz für landwirtschaftliche Betriebe (A) wurde von 400 auf 700 Prozent erhöht, für Grundstücke, etwa von Einfamilienhäusern (B), von 310 auf 480.

Am Mittwoch wurde über zwei Modelle diskutiert. Wie diese im Detail aussehen und welche Meinung die Stadtverordneten vertreten, lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare