Heinz-Günter Waßmuth erhält Bundesverdienstkreuz am Bande

+
Nach der Verleihung: Von links: Landrat Dr. Reinhard Kubat, der Geehrte Heinz-Günter Waßmuth, Edda Waßmuth, SPD-Landtagsabgeordneter Kahl und Bürgermeister Uwe Ermisch.

Hatzfeld. Mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ist am Sonntagmittag der frühere Hatzfelder Stadtverordnetenvorsteher Heinz-Günter Waßmuth (SPD) ausgezeichnet worden. Landrat Dr. Reinhard Kubat überreichte die Ehrung an den 72-Jährigen während einer kleinen Feierstunde.

Neben seiner Familie waren zudem politische Weggefährten, die aktuelle SPD-Parlamentsfraktion, Bürgermeister Uwe Ermisch und SPD-Landtagsabgeordneter Reinhard Kahl ins Reddighäuser Gasthaus zum Edertal gekommen.

Für Ermisch war es einer seiner letzten Termine als Hatzfelder Bürgermeister: „Umso mehr freue ich mich, Dir, lieber Heinz-Günter, in diesem Rahmen persönlich zum Bundesverdienstkreuz gratulieren zu können.“ Ermisch nannte Waßmuth einen angenehmen und fairen Mitstreiter. Als Parlamentschef sei der Geehrte stets ausgleichend und sehr souverän gewesen. Waßmuth habe die Hatzfelder Stadtpolitik nachhaltig geprägt, hob Ermisch hervor.

Von Klaus Jungheim

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare