Bauarbeiten beginnen nach Himmelfahrt

Hatzfeld wird wieder zur Sackgasse

+
Die Landesstraße 553 – die Hatzfelder Ortsdurchfahrt – wird saniert, bis zum Herbst werden neue Kanal- und Wasserleitungen verlegt. Baubeginn ist übernächste Woche.Foto: Adel

Hatzfeld - Ab Montag sollen die Sperrschilder stehen, eine Woche später wird mit den Bauarbeiten begonnen: Weil in der Ortsdurchfahrt neue Kanäle und Wasserleitungen verlegt werden und im gleichen Zug die Fahrbahn erneuert wird, ist Hatzfeld bald "dicht".

Nach Mitteilung von „Hessen Mobil“, wie das Amt für Straßen- und Verkehrswesen seit einigen Monaten heißt, gilt ab Montag die Vollsperrung. Die dürfte bei Hatzfeldern ein mulmiges Gefühl auslösen. Denn schon im vergangenen Jahr, als nördlich der Eder gebaut wurde, herrschte oft Chaos: Lastwagenfahrer ignorierten die großräumigen Umleitungen und mussten an engen Kreuzungen drehen, Autofahrer suchten sich Wege durch enge Altstadtgassen. Geschäftsleute beklagten zudem massive Umsatzeinbrüche, weil die Läden schlecht erreichbar waren.

All das geht also in eine neue Runde - diesmal auf der Südseite der Eder, von der Brücke bis zum Friedhof am Ortsausgang in Richtung Holzhausen. Insgesamt rund 4,5 Millionen Euro investieren Stadt und Land in die Erneuerung der Straße. Bürgermeister Uwe Ermisch erwartet weniger Probleme als im vergangenen Jahr.

Die Baustelle sei weniger aufwändig, die Abwasserleitung müsse nicht überall erneuert werden. Aber: „Es wird Behinderungen geben“, betont der Verwaltungschef. „Reinblasen kann man die Rohre nicht.“ Begonnen werde mit dem Einbau von Kanalsammelleitungen in Höhe des Friedhofs.

Weil laut Ermisch noch „Abstimmungsgespräche“ zwischen Stadt, Hessen Mobil und Baufirma ausstehen, verschiebt sich der Baubeginn um eine Woche. Geklärt werden soll unter anderem, wie die Belastungen für die Anwohner minimiert werden können. Details stünden noch aus, in der nächsten Woche wollen Planer und städtische Mitarbeiter die Anlieger aufsuchen und in persönlichen Gesprächen informieren.

Nach Angaben von Hessen Mobil ist die Vollsperrung bis zum 21. Dezember vorgesehen, Bürgermeister Ermisch rechnet mit einer Fertigstellung bis November.

Eine zunächst ebenfalls geplante Vollsperrung der Landesstraße 553 zwischen Arfeld und der hessisch-nordrheinwestfälischen Grenze nahe Hatzfeld werde es während der Bauarbeiten in Hatzfeld nicht geben, teilte Uwe Ermisch mit. (da)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare