Landfrau und Landjugendliche steigen ein

Hecker und Mütze im Ausschuss

+
503406-20120322160000.jpg

Frankenau - Die beiden vakanten Mandate des Bezirkslandfrauenvereins und der Kreislandjugend sind wieder besetzt.

Irene Mütze und Carolin Hecker, beide aus Geismar, komplettieren künftig den Gebietsagrarausschuss (GAA) des Landkreises Waldeck-Frankenberg. Sie besetzen damit die vakanten Mandate des Bezirkslandfrauenvereins und der Kreislandjugend des Altkreises Frankenberg.

Der Gebietsagrarausschuss setzt sich aus verschiedenen Vertretern landwirtschaftlicher und gartenbaulicher Organisationen zusammen. Vorsitzender ist der Kreislandwirt Fritz Schäfer aus Basdorf.

Aufgabe des Gebietsagrarausschusses ist die Mitwirkung bei Fragen der Berufsausbildung, der landwirtschaftlichen Förderung, bei flächenbezogenen Planungen und mehr. Die laufende Geschäftsführung ist Aufgabe des Fachdienstes Landwirtschaft. Der GAA hat eine gewichtige Stimme bei der Anerkennung von landwirtschaftlichen Ausbildungsbetrieben. Darüber hinaus berät er den Kreisausschuss beispielsweise in naturschutzrechtlichen Belangen.

Anlässlich der Sitzung des Ausschusses in Frankenau bedankte sich Kreislandwirt Fritz Schäfer für die mehr als 13 Jahre andauernde Mitarbeit und den Einsatzwillen der ausscheidenden Marlies Hellmuth aus Haina mit einem Blumenstrauß. Hellmuth hatte ihren Sitz im Ausschuss zur Verfügung gestellt, nachdem sie im Januar ihren Vorstandsposten bei den Landfrauen aufgegeben hatte.

Den Posten für die Kreislandjugend des Altkreises Frankenberg hatte Knut Weiand-Fink inne. Da er aus beruflichen Gründen verzogen ist, kann er sein Mandat im Gebietsagrarausschuss nicht weiter wahrnehmen.

Kreislandwirt Fritz Schäfer hob bei der Verabschiedung der Landfrau lobend hervor, dass es stetes Bemühen von Marlies Hellmuth gewesen sei, das Zusammenwirken zwischen Berufsstand und landwirtschaftlicher Verwaltung zu gewährleisten. Genau das sei die Aufgabe des Ausschusses, zwischen dem Berufsstand und der Verwaltung zu vermitteln. Der GAA tagt in der Regel viermal im Jahr. (r/gl)

Ansprechpartner für den Gebietsagrarausschuss ist Axel Friese beim Fachdienst Landwirtschaft, Telefon 05631/954-804.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare