Rosenthal

Heimatfest mit Party, Seniorennachmittag, Fackel- und Festzug

- Rosenthal (jj/sie/apa). Vier Tage Fest in Rosenthal: Bei sommerlichen Temperaturen und einem bunten Programm für Jung und Alt haben die Rosenthaler von Freitag bis Montag ihr Heimatfest gefeiert. Das Festteam des Kulturkreises war zum dritten Mal Ausrichter und bekam viel Lob für die gelungene Organisation.

Unter Palmen und Strohdächern feierten am Freitagabend einige Hundert Besucher bei der „Après-Sun-Party“ im Rosenthaler Festzelt. Zum Auftakt des Heimatfestes hatten die Verantwortlichen vom Festteam des Kulturkreises Rosenthal den Geschmack der meist jugendlichen Besucher getroffen: Palmen – sowohl in Natura, als auch aufgeblasene, die von der Decke hingen – bestimmten das Festzelt auf der „Fischewosse“. „Wir wollten den Besuchern ein echtes Sommer-Feeling vermitteln“, erklärt Dirk Golde vom Festteam. „Nach der ,Après-Ski-Party’, die schon in den vergangen Jahren immer im November zahlreiche Besucher in Rosenthal begeistert hat, können wir nun vielleicht mit der Après-Sun-Party eine zweite Party-Idee ausbauen“, hofft Dirk Golde. Am Samstag standen die älteren Mitbürger im Mittelpunkt. Das Festteam des Kulturkreises hatte zum Seniorennachmittag ins Festzelt eingeladen. Zur Eröffnung spielten die Jugendbläser der Rosenthaler Musikanten unter der Leitung von Gertrud Kantert rockige und poppige Arrangements. Etwa 90 Senioren waren der Einladung ins Festzelt gefolgt, darunter die Seniorenclubs aus Roda, Hertingshausen, Willershausen und Rosenthal. Grußworte sprachen der Schirmherr, Bürgermeister Hans Waßmuth, und Dirk Golde vom Festteam. Er erinnerte an die Gründung vor zehn Jahren und dankte den vielen freiwilligen Helfern. Durch das Programm führte Julia Lerch von der Landjugend. Mit einem Sketch unter dem Motto „So ändern sich die Zeiten“ brachten Evi Golde und Marianne Waßmuth die Senioren zum Lachen. Die Kinder-Landjugend mit Franziska Trusheim zeigte einige Tänze. Zur Kaffeepause hatte das Organisationsteam ein Kuchenbuffet aufgebaut, die Torten hatten die Frauen des Festteams gespendet. Als Jazztanzgruppe „Ladies in Pink“ erfreuten Jana, Liane, Linda, Leonie, Mareike und Sophie die Senioren mit gekonnten Choreografien, die Ute Dersch mit den Mädchen eingeübt hatte. Viel Spaß hatten die älteren Besucher auch an dem Sketch „Gespräche am Kaffeetisch“ mit Anita Noll und Maria Engel. Zum Schluss trat die Landjugend auf und lud die Senioren zu einem Mitmachtanz ein. Auf den Seniorennachmittag folgte am späten Abend ein stimmungsvoller Fackelzug. Kinder, Jugendliche und Erwachsene fanden sich dazu an der „Fischewosse“ ein, um dann gemeinsam durch die Rosenthaler Straßen zu gehen. Am Sonntag folgte der große Festzug durch die Straßen. Zahlreiche Gruppen folgten den Reitern vom Reit- und Fahrverein Rosenthal-Willershausen durch die Burgwaldstadt. Hunderte Zuschauer hatten sich bei strahlendem Sonnenschein dazu eingefunden.

Mehr lesen Sie in den Montags- und Dienstagsausgaben der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare