Laisa

Heimatverein besucht Schokoladenmuseum

- Battenberg-Laisa (hr). Die Tagesfahrt des Heimatvereins führte Mitglieder und Freunde des Vereins diesmal nach Köln am Rhein.

Unter Leitung des Vorsitzenden Klaus-Dieter Arnold besuchte eine große Gruppe von 54 Personen diesmal das Schokoladenmuseum und die Altstadt. Mit dabei waren auch die Kinder der Kindertrachtengruppe Laisa, die sich schon sehr auf den Besuch des Schokoladenmuseums gefreut hatten.

Beiden Führungen im Museum gab es auch eine spezielle Kinderführung. Dabei erfuhren die Laisaer viel Interessantes über die Geschichte des Kakaoanbaus, die Hauptanbauländer, in denen die Kakaopflanzen angepflanzt werden, und die Art der Weiterverarbeitung zu Rohkakao.

In einer kleinen Produktionsstraße konnte man dann die Verarbeitung von der Kakaobohne bis zur Schokoladenrohmasse und zum fertigen Produkt wie Hohl- oder Vollfiguren kennen lernen. Auch die Pralinenherstellung wurde gezeigt.

An einem riesigen Schokoladenbrunnen gab es dann erste Kostproben der Schokoladenmasse mit Blick durch die großen Hallenfenster auf den Rhein. Das schwerste Ausstellungsstück ist eine Figur von Rotkäppchen und dem Wolf aus Vollschokolade, die 32 Kilogramm wiegt. Viel Interessantes konnte man auch zur Geschichte der größten Schokoladenfirmen Europas erfahren und zu deren Werbefiguren. Für die Kinder gab es viel Spielerisches zum ausprobieren.

Bei der anschließenden Stadtführung durch die Altstadt Kölns erfuhr man viele Details zur Baugeschichte, zu Belagerungen und kleine Geschichten und Anekdoten über einzelne Türme, Wappen und Kölner Originale. Begeistert waren alle vom mächtigen Kölner Dom. Der Nachmittag war zur freien Verfügung und jeder hatte die Gelegenheit die kleinen Gaststätten und Geschäfte in der Altstadt zu besuchen. Viele zog es auch an die Rheinpromenade mit Blick auf die vielen Frachter und Ausflugschiffe bei herrlichem Sommerwetter. Gegen Abend kehrten alle mit vielen neuen Eindrücken und Schokoladenspezialitäten in den Taschen nach Laisa zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare