Frankenberg

Hells Angels feiern friedlich - Polizei mit Großaufgebot vor Ort

- Am späten Samstagnachmittag wunderten sich viele Frankenberger über die starke Präsenz von Polizeikräften in der Frankenberger Innenstadt. Hintergrund war eine Feier der Rocker-Bande "Hells Angels", die jedoch nach Polizeiangaben völlig ohne Zwischenfälle verlief.

Frankenberg (r). Vor der Ederberglandhalle war gar eine große beleuchtete Polizeikontrollstelle eingerichtet. Hintergrund für die starke Präsenz der Beamten war eine private Feier, zu der sich auch Mitglieder der Hells Angels aus Südhessen angesagt hatten. Eine Gruppe von 23 Mitgliedern dieser Gruppierung traf schließlich gegen 19 Uhr mit einem Bus an der Ederberglandhalle in Frankenberg ein.

Die anschließende Feier in einer Szenebar verlief völlig friedlich, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Gruppe verließ gegen 2.30 Uhr Frankenberg in Richtung Südhessen, ohne dass die Beamten eingreifen mussten.

Polizeibeamte aus Waldeck/Frankenberg, Kassel und der Hessischen Bereitschaftspolizei waren im Einsatz.

Mehr lesen Sie in der Montagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare