Aktionswochenende am 29. und 30. September

Herbststadtfest wird herbstlich-bunt

+

Frankenberg - Verlängerter Einkaufsbummel mit "Extras" in den Geschäften, Markttreiben, Musik und Mitmachangebote in den Straßen: Auch im Herbst lockt das Stadtfest Tausende nach Frankenberg. Am letzten September-Wochenende ist es wieder soweit.

Das Herbststadtfest steht auch diesmal wieder unter einem speziellen Motto. Es soll dabei in diesem Jahr seinem Namen alle Ehre machen: Herbstlich soll es werden in der Frankenberger Innenstadt - wobei vornehmlich die Atmosphäre und der „Look“ der Straßen und Häuser/Geschäfte gemeint ist und - so hoffen die Veranstalter - nicht das Wetter.

Am Samstag, 29. September, sind die Geschäfte bis 17 Uhr geöffnet. Der Sonntag ist verkaufsoffen - von 12 bis 18 Uhr.

Nach bayrischem Blau-Weiß und italienischem Grün-Weiß-Rot hat der Kaufmännischen Verein Frankenberg (KVF) diesmal ein „vielfarbiges“ Aktionswochenende vorbereitet. „Frankenberg, so bunt wie der Herbst“, heißt das Motto.

BMX, Enten und Riesen-Lego

Der Bummel durch die Geschäfte, die Herbst-/Wintertrends, Preisnachlässe und Sonderaktionen bieten, wird wieder begleitet von Attraktionen und Angeboten, die auch typisch herbstliches Flair verbreiten sollen. Die ganze Stadt ist passend geschmückt, in herbstliche Atmosphäre getaucht.

Daran haben auch heimische Kindergärten ihren Anteil. In den evangelischen und katholische Kindertagesstätten in Frankenberg haben viele Jungen und Mädchen in den vergangenen Wochen eifrig gebastelt. Entstanden sind - in Gruppen- und Einzelarbeiten - vor allem farbenfrohe Drachen. Diese werden in und an den Geschäften für Herbstschmuck sorgen.

Und so bunt wie der Herbst soll auch der Rahmen des Stadtfestes mit all seinen Programmpunkten sein.

Für Unterhaltung sorgen die Livemusik des bekannten Duos Wuthe&Faust am Sonntag und die Tänze der Dance Company. Spaß verbreitet Clowns-Frau Gina Ginella, die durch die Straßen zieht. Unterhaltsame Action und Akrobatik bieten einige Frankenberger BMX-Rad-Fahrer.

Aktiv sein können auch die jüngsten Stadtfestbesucher. Für Kinder geht es nicht nur im Karussell rund, sondern auch bei Mitmachangeboten der Stadtjugendpflege und des Familienbüros. In der Einkaufskinderbetreuung beschäftigt man sich mit „Leo, der Straßenbaumeister“, außerdem kann man Vogelhäuschen bauen.

Der Kaufmännische Verein sorgt mit einem großen „Spielplatz“ für Abwechslung - mit Riesen-Legosteinen, Parkett-Baustelle samt Bagger und Riesenrutsche.

Reizvoll ist das Herbst-Stadtfest einmal mehr auch wegen seines Marktflairs. Verschiedenste Aussteller erweitern den bunten Branchenmix der Geschäfte. Sie bieten verschiedenste Dinge an - von Bekleidung und Handarbeit über Haushaltsartikel und Geschenkideen bis zu Körperpflege und Hausmacher-Produkten wie Honig. Institutionen und Interessengruppen stellen an Info-Ständen ihre Aktivitäten vor.

Auch das kulinarische Angebot beim Herbst-Stadtfest stimmt wieder. Neben Bratwurst und Co. lockt der Duft von Pizza, Donuts, gebrannten Mandeln und frischen Waffeln.

Entenrennen auf der Eder

Ein quietschgelber Hingucker: Eine Schar Gummienten tummelt sich am Samstag ab 16 Uhr auf der Eder, wenn das Erste Frankenberger Entenrennen - organisiert von der Reservistenkameradschaft - startet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare