Herbstübung der Brandschützer aus Frankenau und Stadtteilen

+

Frankenau. Damit die Wehren aus Frankenau, Altenlotheim, Allendorf, Dainrode, Louisendorf und Ellershausen noch besser agieren, legte Wehrführer  Alexander Küster bei der Herbstübung am Samstag in Dainrode besonderes Augenmerk auf die Zusammenarbeit der Feuerwehrmänner.

Anders als gewohnt, teilten sich die Wehrleute in drei Gruppen auf, die einzelnen Wehren sollten sich zudem vermischen. So sollten die anderen Feuerwehrmänner besser kennen gelernt werden. Zudem wurde der Umgang mit dem Gerät der jeweils anderen Wehren geübt.

Dainrode stellte die Betreuer, die den Übungsplan in den drei Gruppen umsetzten. Dieser sah drei Szenarien vor: eingeklemmte Person in einem Fahrzeug; Brand eines Autounterstands nahe der Bundesstraße; Absturz einer Person in unzugänglichem Raum. (sm)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare