Himalaya-Initiative besuchte Hilfsprojekte

+
Die Rodenbacherin Jutta Langenbach, die sich mit den nepalesischen Schulkindern auch ohne Worte verstand. 

Waldeck-Frankenberg. Frauen der Waldeck-Frankenberger Himalaya-Initiative für Bildung besuchten Hilfsprojekte vor Ort.

Neben einer faszinierenden Landschaft mit gastfreundlichen Menschen gab es aber auch immer wieder eine Konfrontation mit der Armut. Eine Station der Reisegruppe war am Begnas-See die Shree-Arun-Jyoti-Schule, die seit 2009 von der Himalaya-Initiative unterstützt wird und seitdem einen kleinen Küchenanbau erhalten hat. (jun)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Sonntagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare