Siebtes Konzert junger Musiker in der Frankenberger Liebfrauenkirche

Auf höchstem Niveau

Das Gesangsensemble „Da Capo“ begeisterte am Samstagabend über 500 Besucher in der Liebfrauenkirche.Fotos: Seumer

Frankenberg - Die Musik, der Gesang, die Kirche, die Akteure, die Zuhörer und das winterliche Wetter - es passte einfach alles am Samstagabend beim siebten Weihnachtskonzert junger Musiker in der Liebfrauenkirche.

Mehr als 500 Besucher aus dem ganzen Altkreis Frankenberg füllten die Kirche und spendeten stehende Ovationen für die 18 Musiker. Ihnen gelang es, auch noch nach den Weihnachtstagen mit Gesang und Instrumentalmusik auf höchstem Niveau zu begeistern.

Mit farbigen Strahlern setzten sie die Liebfrauenkirche in ein besonderes Licht und verliehen dem Konzert zusätzlich eine „eigene Note“. Bläser, Organist, Streicher und Sänger eröffneten das fast zweistündige Konzert gemeinsam mit dem feierlichen Stück „Gelobet sei, der da kommt“. Anschließend wechselten sich die Musiker ab und sorgten so für ein vielgestaltiges und kurzweiliges Konzert mit klassischen und modernen Weihnachtsliedern. (sr)

Mehr lesen Sie in der Frankenberger Zeitung von Montag, 29. Dezember.

5281782

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare