Region-Burgwald-Cup: Neun von 33 Jugendwehren schafften mehr als 1400 Punkte

Hohe Punktzahl erreicht

Siegerehrung: Das Foto zeigt Vertreter der Jugendfeuerwehrgruppen, die in Burgwald einen Pokal gewannen, sowie Vertreter der Feuerwehr, der Organisatoren und der Gemeinde Burgwald. Foto: Werner

Burgwald. Die dritte Station im Region-Burgwald-Cup hatte es in sich: Neun Mannschaften knackten die 1400-Punkte-Marke. Das spreche für den guten Ausbildungsstand im Landkreis Waldeck-Frankenberg, freuten sich die Organisatoren des Juendfeuerwehrwettbewerbs.

Haina I siegte sogar mit einer in diesem Jahr noch nicht erreichten Punktzahl von 1426 Punkten vor Roda mit 1421 Punkten. Löhlbach I wurde dritte. Bei den Mädchen siegte Löhlbach vor Gemünden.

33 Mannschaften waren beim Pokalwettbewerb in Burgwald am Start. Die Feuerwehr Burgwald hatte alles hervorragend vorbereitet. Die beiden Wettbewerbsleiter, Dirk Ungemach und Michael Wickenhöfer, hatten mit dem fast 20-köpfigen Wertungsrichterteam alles im Griff, so dass nach reibungslosem Ablauf frühzeitig die Siegerehrung vorgenommen werden konnte.

Allerdings mit Hindernis: Bürgermeister Lothar Koch, Ortsvorsteher Helmut Wiest und Gemeindebrandinspektor Karl-Heinz Bornscheuer hatten soeben ihre Grußworte gesprochen und das Engagement der Jugendfeuerwehren gewürdigt, als dunkle Wolken über den Sportplatz in Burgwald zogen. Wettbewerbsleiter Dirk Ungemach schaffte gerade noch die erste Hälfte der Siegerehrung, als ein Platzregen alle vertrieb. Denn alle wollten möglichst einen trockenen Platz finden. Nach einiger Zeit wurde die Siegerehrung fortgeführt, auch wenn die meisten Teilnehmer durchnässt waren.

Wie immer beim Wettbewerb wurde ein Löschangriff mit drei C-Rohren vorgenommen, bei dem es galt, verschiedene Hindernisse fehlerfrei in möglichste kurzer Zeit zu überwinden. Am Ende dieses A-Teils mussten noch vier Feuerwehrknoten auf Zeit gebunden werden.

Im B-Teil, dem 400-Meter- Staffellauf, galt es ebenfalls, in möglichst kurzer Zeit die Strecke möglichst fehlerfrei zu bewältigen. Es zählten die Sekunden.

Nachdem die Zeiten, Fehler und das Durchschnittsalter errechnet waren, stand die Platzierung fest. (pw)

Hintergrund

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare