Veranstaltung in Kombination mit Museumstag im Kreisheimatmuseum

Hunderte Besucher beim Kräutermarkt im Klostergarten

+

Frankenberg. Mehrere hundert Besucher hat der Kräutermarkt im Klostergarten am Kreisheimatmuseum in Frankenberg am Sonntag angelockt. Es gab viel frisches Grün überall an Verkaufsständen im Klosterhof.

Die Menschen nutzten den Museumstag auch für einen Gang durch das Kreis-Heimatmuseum, lauschten der Märchenerzählerin Monika Mosburger oder hörten bei Dr. Gabriele Knipp Vorträge über den Efeu als Arzneipflanze und die Gewürznelke als Heilpflanze des Jahres 2010. Museumsleiter Heiner Wittekindt führte durch die Ausstellungen des Museums und seine alten Schätze.

Fotos: Das war beim Kräutermarkt los

Viele Besucher beim Kräutermarkt im Klostergarten

Besonderes Augenmerk richtete er auf die Figuren des Tyle von Frankenberg aus der Liebfrauenkirche, die den Bildersturm 1605 teilweise schwer beschädigt überlebt haben, sowie auf die wertvollen, restaurierten Hugenottenbibeln und Psalmbücher aus Louisendorf und Wiesenfeld. Im Foyer bot der Frankenberger Geschichtsverein Literatur zur Geschichte der Region an.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare