Hunderte Teilnehmer und Zuschauer beim Kutschenkorso in Löhlbach

Löhlbach. Mehrere hundert Pferdefreunde und Schaulustige strömten am Samstag nach Löhlbach. Dort präsentierten sich zum zehnten Mal Kutschenfahrer mit ihren Gespannen. Beim Kutschenkorso standen die Pferdehalter bei Fragen Rede und Antwort.

Zum ersten Mal dabei war Heinrich Biederbeck (Foto) vom Talhof in Edertal-Wellen mit seinen beiden Süddeutschen Kaltblütern, die eine Landauer Kutsche zogen. Biederbeck war von der Atmosphäre beim Korso beeindruckt.

Löhlbach. „Das Ambiente hier in Löhlbach rund um den Kutschenkorso ist einmalig. Der Veranstalter hat sich wahnsinnig viel Mühe gegeben.“ Dieses Lob von Dieter Volke aus dem Fritzlarer Stadtteil Werkel zielte in Richtung Rainer und Heidi Wilhelmi und deren Helfern, die in diesem Jahr zum zehnten Mal den Löhlbacher Kutschenkorso ausrichteten.

38 Kutschen, vom Einspänner bis zum Vierspänner, die aus dem gesamten Hessenland und den benachbarten Bundesländern kamen, waren nach Löhlbach gekommen. (zhm)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare