Dodenauer Eierbacken erstmals mit Familientag verknüpft

Hydranten überprüft und Eier gesammelt

+
Mitglieder der Ddoenauer Jugendfeuerwehr überprüften die Hydranten und sammelten Eier.

Battenberg-Dodenau - Einmal im Jahr laufen alle Abteilungen der Dodenauer Feuerwehr durchs Dorf, um Hydranten zu überprüfen. Die Bevölkerung dankt es mit Spenden in Form von Eiern, die sich die Mitglieder der Wehr anschließend schmecken lassen. In diesem Jahr war der Abschluss erstmals mit einem Familientag am Feuerwehrhaus verbunden.

Für gewöhnlich fand das Eierbacken am Samstag statt, erstmals hatte es die Feuerwehr auf einen Sonntag gelegt. Vorstandsmitglied Frank Noll war mit der Resonanz zufrieden. Es geht auf eine lange Tradition zurück: Die Hydranten im Dorf müssen auf ihre Funktion überprüft werden, die Feuerwehrleute verbinden seit vielen Jahren die Arbeit mit dem Vergnügen.

Die Besucher konnten das Mittagessen am heimischen Küchentisch ausfallen und sich Eierkuchen und Strammen Max schmecken lassen, außerdem gab es frisch gebackene Waffeln. Es gab Stockbrot für die Kinder, außerdem hatte die Jugendfeuerwehr ein unterhaltsames Programm vorbereitet, außerdem konnten die drei Fahrzeuge der Feuerwehr angeschaut werden.Während die Aktiven und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Hydranten überprüften und Eier sammelten, liefen die Musiker von Spielmannszug und Feuerwehrkapelle gemeinsam mit Marschmusik durchs Dorf und spielten Ständchen an den Gaststätten. (da)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare