Aktionswoche Nachhaltigkeit

Ideen für nachhaltige Gesellschaft

+
Am Unternehmensstammsitz Allendorf (Eder) hat Viessmann ein ganzheitliches Konzept zum Schutz des Klimas, zur Steigerung der Ressourceneffizienz und zur Standortsicherung umgesetzt. Foto: pr

Allendorf (Eder) - Ideen für eine nachhaltige Gesellschaft entwickeln und gemeinsam umsetzen - dieses Ziel haben sich die Organisatoren der vierten "Aktionswoche Nachhaltigkeit" gesetzt.

Mehrere Hundert Unternehmen, Institutionen und Vereine stellen vom 15. bis 21. Juni ihre Nachhaltigkeitsstrategien und -projekte vor. Auch Viessmann beteiligt sich an der vom Rat für nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung initiierten Veranstaltung. Am 18. Juni, 15 Uhr, wird eine Werksführung am Unternehmensstammsitz angeboten.

Im Mittelpunkt des Rundgangs steht das strategische Nachhaltigkeitsprojekt „Effizienz Plus“, mit dem der Verbrauch fossiler Energie am Standort um zwei Drittel und der CO2-Ausstoß um mehr als 80 Prozent gesenkt wurden. Damit zeigt Viessmann am eigenen Beispiel, dass die energie- und klimapolitischen Ziele der Bundesregierung für 2050 schon heute erreicht werden können. Alle dazu benötigten Technologien sind bereits am Markt verfügbar.

Für das Nachhaltigkeitsprojekt „Effizienz Plus“ ist Viessmann mit dem Nachhaltigkeitspreis 2009 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Produktion“, mit dem „Energy Efficiency Award 2010“ der Deutschen Energieagentur sowie 2012 mit dem „Energy Globe World Award“ ausgezeichnet worden. Darüber hinaus erhielt Viessmann 2011 den Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Nachhaltigste Marke“.

Die Teilnahme an der Besichtigung ist nur nach Anmeldung unter der Telefonnummer 06452/70-2420, per Fax unter 06452/70-5420 oder per E-Mail unter der Adresse eh@viessmann.com möglich. Anmeldeschluss ist Freitag, 14. Juni.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare