Immer mehr Ältere kaufen im Internet ein

Waldeck-Frankenberg. Die Zahl der Kunden, die im Internet einkaufen, ist bei den Über-45-Jährigen in den vergangenen fünf Jahren so stark gestiegen wie in keiner anderen Altersgruppe. Das geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor.

Wir haben Einzelhändler im Landkreis gefragt, ob sie diese Konkurrenz aus dem Internet spüren.

„In Frankenberg sind wir in Mode bestens aufgestellt und können diesen unverhältnismäßigen Anstieg nicht bestätigen“, sagt André Kreisz, Geschäftsführer des Modehauses Eitzenhöfer und Vorsitzender des Kaufmännischen Vereins. Generell sei die Konkurrenz aus dem Internet aber nicht wegzudiskutieren. „Noch schaffen wir es aber, ein Einkaufserlebnis mit hoher Beratungsqualität zu bieten.“ Der Handel müsse sich überlegen, wie man das Internet für eigene Zwecke nutzen könne.

Das macht die Buchhandlung Schreiber, die Filialen in Bad Arolsen, Bad Wildungen, Frankenberg und Marsberg hat, schon seit Jahren. Über die eigene Homepage werde etwa zwei Prozent des Umsatzes generiert, sagt Geschäftsführer Olaf Schreiber. Dort seien alle Altersgruppen vertreten. Doch etwa 65 Prozent aller Kunden, die sich bei Schreiber ein Buch per Internet bestellen, holen es im Laden ab und verbinden dies mit anderen Besorgungen in der Stadt. Olaf Schreiber: „Beim Internet geht es vor allem um Bequemlichkeit.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine/HNA Waldeckische Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare