Ausstellung der Lebenshilfe

Der inklusive Gedanke in der Kunst

+
Die jungen Künstler und die Initiatioren der Bildermalaktion beim Herbststadtfest stellen ihre Werke nach Paul Klees Vorlage „Burg und Sonne“ in der Sparkasse aus.Foto: Patricia Kutsch

Frankenberg - Viele Menschen mit individuellen Fähigkeiten bilden zusammen eine Gesellschaft - das ist der Gedanke von Inklusion. Kinder und Erwachsene aus dem Frankenberger Land haben diese Idee in einem Kunstwerk ausgedrückt.

Viele Kinder und Erwachsene mit und ohne Einschränkungen haben gemeinsam Paul Klees Kunstwerk „Burg und Sonne“ neu erschaffen. Beim Herbststadtfest malten sie Teilvorlagen des symmetrischen Originals mit bunten Farben aus.

Die Lebenshilfe hat das Projekt beim Herbststadtfest angestoßen und betreut. Die Bilder wurden schließlich ausgeschnitten, zusammengesetzt und gerahmt. Zwei solcher Kunstwerke, die aus jeweils 24 einzelnen Bildern bestehen, zieren nun die Geschäftsräume der Sparkasse. „Jeder der beteiligten Künstler hat seinen Farbgeschmack und seine Fähigkeiten eingebracht“, sagte Helmut Klein, der Vorsitzende der Lebenshilfe. „Viele Eigenständigkeiten werden zu einem schönen, echten inklusiven Bild“, ergänzte Klaus Hartmann vom Vorstand des Vereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare