Praktikum bei Studium Plus

Internationale Erfahrungen

Frankenberg/Allendorf (Eder) - Drei Monate Praktikum in einem fremden Unternehmen in einem fremden Land mit einer fremden Sprache –diese Herausforderungen haben drei junge Studierenden bestens bewältigt. Sie waren die ersten, die an dem Projekt "European Industrial Experience Mittelhessen" (EIEM) von Studium Plus teilgenommen haben.

Mit diesem Projekt will Studium Plus ausländischen Studierenden die Möglichkeit geben, das Konzept von Studium Plus – die enge Verbindung von Theorie und Praxis – zu erleben. Zudem ist EIEM ein Angebot für die Hochschulen, an die Studium Plus seine Studierenden zu Auslandssemestern entsendet.

Drei Unternehmen haben Studierenden die Möglichkeit gegeben, sich in der Praxis auszuprobieren: die Viessmann-Werke in Allendorf, Rittal in Herborn und Elkamet Kunststofftechnik in Biedenkopf. Am Ende der drei Monate stellten die Studierenden ihre Projekte Vertretern der Unternehmen und der Hochschule vor.

Pavel Lukashin aus Moskau, der im finnischen Kouvola Wirtschaft studiert, hat sich für Viessmann mit Themen aus dem Bereich „Neue Medien“ befasst und Möglichkeiten der Unternehmensdarstellung über Facebook sowie Analysemöglichkeiten der im Netz erhobenen Daten ermittelt. Luis Montes Martinez, der Bauingenieurwesen an der Universidad de Jaén in Spanien studiert, hat sich bei Rittal mit einem für ihn ganz neuen Thema befasst: Er sollte eine Lösung für das Auftreten von Kondenswasser in einem Kühlgerät finden und entwickelte Verbesserungsvorschläge, die daraufhin an einem Prototyp getestet wurden.

Dieu Anh Nguyen aus Vietnam, die ebenfalls in Finnland in Kouvola an der University of Applied Sciences Wirtschaft studiert, hat für Elkamet eine Kundenpotentialanalyse entwickelt, bei der fast 50000 Unternehmen nach verschiedenen Kriterien gefiltert wurden und für die verbliebenen 900 die beste Marketingstrategie gesucht wurde.

Alle drei bewerten ihren dreimonatigen Aufenthalt in den Unternehmen sehr positiv: „Es war eine fantastische Chance für mich, dass ich in diese Firma hineinschnuppern konnte“, sagt der 30-jährige Luis Montes Martinez. Er habe extrem viel gelernt und hoffe für die Zukunft auf einen Arbeitsplatz in Deutschland. „Ich hatte sehr viele verschiedene Aufgaben, da gab es keine Routine“, erzählt Pavel Lukashin. Er habe in der kurzen Zeit viele neue Fähigkeiten entwickelt, berichtet der 21-Jährige.

Die 20 Jahre alte Dieu Anh Nguyen ist ebenfalls zufrieden mit ihrem Aufenthalt in Deutschland. Es sei eine tolle Sache, Erfahrungen in einem weltweit aufgestellten Unternehmen sammeln zu dürfen. Alle drei beeindruckten bei ihrer Präsentation nicht nur fachlich, sondern auch mit ihren in kurzer Zeit erworbenen Deutschkenntnissen.

Fortsetzung ist geplant

Auf die drei ersten Studierenden sollen weitere folgen, erläutert Prof. Dr. Gerd Manthei, der für Studium Plus das EIEM-Projekt betreut. „Im kommenden Wintersemester werden Partnerunternehmen von Studium Plus mindestens zehn Praktikumsplätze zur Verfügung stellen.“ (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare