Führungswechsel im Verein

Jan Isenberg ist neuer Vorsitzender der Laisaer Burschen

+
Der neue Vorstand der Burschenschaft (von links): Christopher Riedesel, Dominique Wiest, Vorsitzender Jan Isenberg, Teresa Arnold, Bastian Belz, Melanie Brühl und Gabriel Hallenberger.Foto: pr

Battenberg-Laisa - Nach zwei arbeitsreichen Jahren wegen der Vorbereitung des Rückersfestes hat der bisherige Vorstand der Laisaer Burschenschaft die Vereinsführung an ein jüngeres und vergrößertes Team abgegeben.

Die Burschenschaft von Laisa hat einen komplett neuen Vorstand: Jan Isenberg löst Sebastian Brühl als Vorsitzenden ab, dahinter wählten die Burschen ein verjüngtes und vergrößertes Vorstandsteam. Der bisherige Vorstand hatte noch das große Rückersfest an Ostern mitorganisiert und nun Platz für Jüngere gemacht.

Der neue Vorstand wurde von vier auf acht Mitglieder erweitert. Neben Jan Isenberg kümmern sich dessen Stellvertreter Dominique Wiest und Christopher Riedesel, die Kassierer Bastian Belz und Teresa Arnold, die Schriftführerin Melanie Brühl, sowie die Beisitzer David Boucsein und Gabriel Hallenberger um die Vereinsgeschicke. Aus dem bisherigen Team ist damit nur noch Melanie Brühl dabei, sie war bisher die stellvertretende Vorsitzende. Neben dem bisherigen Vorsitzenden Sebastian Brühl schieden auch Andreas Biebighäuser und Kerstin Riedesel aus.

Jan Isenberg dankte dem bisherigen Vorstand für die Arbeit in den vergangenen zwei Jahren, in denen vor allem die Organisation des Rückersfestes im Mittelpunkt stand. Das große Fest sei letztlich sehr erfolgreich gewesen. Beim Burschenschaftstreffen eine Woche vor dem Fest hatte die Laisaer Dorfjugend mit vielen hundert Besuchern aus der Region und mit der ungarischen Band Donau-Power gefeiert.

Beim Rückersfest selbst hatten die Jugendlichen gezeigt, welche Bedeutung das Traditionsfest für sie heute noch hat: Beim Webetanz standen mehr als 60 junge Leute zwischen 15 und 33 Jahren als Tänzer und Sänger in Tracht auf der Bühne. Bei der Mädchenversteigerung hatten 50 von ihnen mitgemacht.

In den nächsten Wochen will die Laisaer Burschenschaft nun die Feste in den Nachbarorten besuchen. „Wir wollen uns wie schon in den vergangenen Jahren als starke Gruppe präsentieren“, sagte der neue Vorsitzende Jan Isenberg, der hofft, dass die jüngeren und die älteren weiterhin gut zusammenhalten.

Kontakt: Burschenschaft Laisa, Vorsitzender Jan Isenberg, Schloßstraße 1, 35088 Laisa, Tel. 01 62/44 25 208, E-Mail: burschenschaft-laisa@web.de, Homepage: www.laisa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare