325 Jahre Louisendorf: Viel zu sehen beim Festzug

Louisendorf. Der letzte Festtag der 325-Jahr-Feier in Louisendorf hatte es in sich: Am Sonntag waren mehrere tausend Besucher unterwegs, um die vielen bunten Aktionen zu bestaunen.

Kistenstapeln: Oli Pantazis vom THW hilft Sophie Renye.

Sie sind Zeuge, wie beispielsweise Ilona Ködding mit einem Holzstock auf den Flachs schlägt. „Damit kriege ich den Rest an Holz aus der Pflanze heraus“, sagt die 52-Jährige. Um sie herum stehen einige Besucher und gucken neugierig zu.

Am Stand des Heimat- und Kulturvereins Geismar konnten sich die Besucher informieren, wie aus Flachs Leinen hergestellt werden. Der Stand war einer von mehr als 50, die sich als stehender Festzug entlang der Hauptstraße in Louisendorf schlängelten.

Vor allem für Kinder wurde einiges geboten. Ein Karussell war aufgebaut, es gab Kinderschminken, und sogar einen Streichelzoo hatte die Arche-Region mitgebracht. Hier konnten die Kinder Hasen, Rindern, Gänsen und Pferden ganz nah kommen.

Von Nina Thöne

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare