Neuer Eigentümer für das Hauptgebäude gesucht

Janssens zieht sich aus dem Feriendorf zurück

Uwe Janssens

Frankenau - Im Feriendorf am Sternberg stehen erneut Veränderungen an: Louis Janssens will das Hauptgebäude verkaufen.

Mit nunmehr 60 Jahren wolle er sich aus dem Geschäftsleben zurückziehen, sagt Janssens: „Ich habe in meinem Leben viel gearbeitet und möchte in Zukunft mehr Zeit für meine Familie und Freunde“. Er wolle sein Leben nun ohne Geschäftstermine gestalten.

Für das Betreiberpaar Eva Sietsma und Rudy Karrenbeld bedeutet das Ungewissheit, dennoch äußerten sie sich optimistisch: „Natürlich sind wir traurig. Wir haben uns immer gut verstanden und hatten eine gute Zusammenarbeit. Für den Ferienpark wird sich allerdings in Bezug auf die Vermarktung und Verwaltung nichts ändern.“

Siemtsma und Karrenbeld betreiben die Gastronomie im Feriendorf und wohnen auch im Hauptgebäude. Das Paar ist somit immer präsent als Ansprechpartner für die Gäste. „Sie sorgen dafür, dass künftig der gesamte Park wieder gepflegt wird“, betont Janssens.

Die Zahl der Buchungen für 2015 in der Ferienanlage steigt nach Angaben des Betreibers an und versprechen ein gutes Geschäftsjahr. „Wir haben Spaß an unserer Arbeit und bekommen durch die steigende Gästezahl die Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Louis Janssens hatte den Betrieb des Feriendorfs im Jahr 2012 übernommen. Im Jahr darauf ließ er das Gebäude renovieren, ein Jahr später engagierte er Eva Sietsma und Rudy Karrenbeld als Betreiber von Restaurant und Kiosk sowie die für die Verwaltung der Ferienhäuser, die nicht von den Eigentümern selbst vermietet werden.

Auch im Hintergrund hat sich in den vergangenen Monaten einiges getan. So haben sich die beiden ursprünglichen Eigentümervereine sich zu einem Verein zusammengeschlossen.

Die in der Vermietung stehenden Ferienhäuser wurden renoviert und haben laut Janssens einen qualitativ guten Standard, mehr als 90 Ferienwohnungen verfügen über Internetanschluss. Deutsche und holländische Reiseveranstalter haben den Park nach Angaben des Eigentümers wieder in ihre Prospekte aufgenommen.

Louis Janssens möchte nun in seine Heimat zurückkehren - die Niederlande. Die mit der Vermarktung beauftragten Immobilienfirmen sind laut Janssens aufgefordert, die Belange der „Verwaltungsgesellschaft Ferienpark Frankenau“ beim Verkauf zu berücksichtigen. „Wir waren in der Vergangenheit die Ansprechpartner und werden es auch weiterhin sein“, versprechen hingegen die Betreiber. „Wir bleiben hier.“ (apa/r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare