Bottendorf

Judo-Prüfung in der Bottendorfer Schule: Nach einem Jahr den gelben Gurt erworben

- Burgwald-Bottendorf (r). Nach einem Jahr Vorbereitungen und Training haben Bottendorfer Kinder die Prüfung für den gelben Judo-Gürtel abgelegt.

Seit den vergangenen Sommerferien lief das Judo-Projekt an der Grundschule Bottendorf. Dabei ging es aber nicht nur um den Kampfsport: Stehen und Hüpfen auf einem Bein, Laufen rückwärts oder gar ein Purzelbaum sind heute für viele Grundschüler nicht mehr selbstverständlich und gehörten ebenfalls zum Programm. So entwickelten die Schüler im Judo-Unterricht mit Gerhard Schmitt ihre allgemeinen Bewegungsfertigkeiten. Viele Spiele sorgten für Spaß bei den Jungen und Mädchen, vermittelten aber auch den Respekt für Regeln und Rücksichtnahme bei allem Siegeswillen. Prüfung bestanden Vor kurzem konnten die Kinder zeigen, was sie gelernt haben. Fallübungen, Würfe und Haltegriffe mit japanischen Namen galt es zu beherrschen, um den gelben Gürtel zu bekommen. Diese Prüfung bestanden Maevis Salzmann, Laura Bratschädel, Laura Kaß, Fabian Kaß, Melina Ernst, Jonas Eitzenhöfer, Patricia Dannler, Torian Greese und Marcel Piston. Die meisten neuen „Gelbgurte“ setzen ihr Training im Budokan Frankenberg bei ihrem vertrauten Lehrer Gerhard Schmitt fort. In Bottendorf gibt es bereits einige Anfragen für einen weiteren Judo-Anfängerkurs im neuen Schuljahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare