Neue Wehrführung in Haubern

Jürgen Marx führt die Einsatzabteilung

+
Der neue Vorstand der Hauberner Feuerwehr mit Bürgermeister Rüdiger Heß (von links): Dieter Mütze, Michael Graß, Johannes Frank, Timo Arbter, Christin Hesse, Jürgen Marx, Jochen Noll, Thomas Schmidtmann und Denis Arbter. Fotos: Frank Seumer

Frankenberg-Haubern - Johannes Frank ist neuer Vorsitzender, Jürgen Marx neuer Wehrführer der Hauberner Feuerwehr. Sie lösten bei der Jahreshauptversammlung Ute Hesse ab.

Nach 30 Jahren im Vorstand der Haubener Feuerwehr trat die engagierte Wehrführerin und Vorsitzende Ute Hesse nicht mehr zu Wahl an. Die 19 Mitglieder der Einsatzabteilung hatten bereits die neue Wehrführung gewählt. Jürgen Marx heißt er, Timo Arbter ist sein Stellvertreter. Der 49-jährige Marx lebt erst seit vier Jahren in Haubern.

Vorher gehörte er mehr als 30 Jahre der Wetzlarer Feuerwehr an und absolvierte fast alle Lehrgänge. „Ich bin ambitioniert und habe viel vor mit der Hauberner Feuerwehr“, sagte Marx in der Jahreshauptversammlung. Zum neuen Vorsitzenden im Feuerwehrverein wählten die Mitglieder den bisherigen Stellvertreter Johannes Frank. Neue Stellvertreterin ist Christin Hesse. Die Kasse wird weiterhin von Jochen Noll geführt. Thomas Schmidtmann fungiert weiter als Schriftführer. Zu Beisitzern wurden Eva Gaul, Dieter Mütze, Mathias Kalide und Michael Graß gewählt. Kraft Amtes gehören Jugendwart Denis Arbter sowie Wehrführer Jürgen Marx und sein Stellvertreter Timo Arbter dem Vorstand an.

Die Hauberner Feuerwehr musste 2013 zu zwei Einsätzen ausrücken: Im Juni beseitigten die Aktiven einen Ölspur im Stockwiesenweg, im September übernahmen sie Brandwache in der Frankenberger Ritterstraße. Bei zahlreichen Übungen, teilweise im Zusammenwirken mit den Nachbarfeuerwehren, testeten die Hauberner ihre Geräte und schulten das Fachwissen. Den Grundlehrgang absolvierten Jens Vöhl, Marco Hesse und Jonas Naumann.

von Frank Seumer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare