Jugend-Zeltlager des Schützenkreises vom 17. bis 24. Juli

Allendorf-Hardtberg. Nachdem im vergangenen Jahr zum dritten Mal an der Nuhne in Rengershausen gezeltet wurde, findet das Jugend-Zeltlager des Schützenkreises diesmal am Rande des Kellerwaldes statt.

Der Schützenverein Allendorf-Hardtberg feiert Premiere als Ausrichter der beliebten Großveranstaltung, zu der rund 70 Kinder und Jugendliche zwischen acht und 16 Jahren erwartet werden. „Wir haben seit einigen Jahren viele und meist gute Nachwuchsschützen und profitieren von der Arbeit des Kreises. Also sehen wir es als unsere Aufgabe an, auch einmal den Kreis zu unterstützen und freuen uns, Lager-Gastgeber zu sein“, sagte die Allendorfer Vorsitzende Elvira Heinrichs.

Die Betreuer um Lagerleiter Bernd Engel trafen sich bereits mit dem Vereinsvorstand zur Besprechung der Lagerwoche, die vom 17. bis 24. Juli in dem Frankenauer Stadtteil stattfindet. Der Meldeschluss endet in dieser Woche. Eine Reihe Meldungen von Kurzentschlossenen werden aber noch erwartet.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare