Jugendliche freuen sich über Freizeitmöglichkeit: Skaterpark eingeweiht

+
Gut geskatet: Beim Jugendschützenfest präsentierten die Jugendlichen den neu errichteten Skaterpark.

Bromskirchen. Der neu errichtete Skaterpark in der Gemeinde Bromskirchen ist am Wochenende eingeweiht worden. Die Anlage neben der Schützenhalle wurde während des Jugendschützenfestes von Bürgermeister Karl-Friedrich Frese vorgestellt.

Frese erklärte noch einmal kurz für alle Anwesenden die Motivation hinter dem Bau der Anlage: „Nachdem die Jugendlichen von sich aus bei mir den Wunsch geäußert hatten, eine solche Anlage zu bekommen, beschloss die Gemeindevertretung am 21. Juni die Errichtung der Anlage. Die Gemeinde sieht darin auch die gelungene Umsetzung der Idee, den Kindern und Jugendlichen in der Gemeinde eine möglichst attraktive und abwechslungsreiche Gestaltung ihrer Freizeit zu ermöglichen.“

Nachdem der Bürgermeister den Hintergrund des Baus der Anlage erläutert hatte, zeigten die Jugendlichen ihr Können auf den Rampen. Die Kosten für den Skaterpark, die sich aus der Errichtung der Bahn und dem Kauf der Rampen ergaben, beliefen sich auf rund 23.000 Euro. Das Projekt wurde durch Spenden der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH und der Frankenberger Bank finanziert. Auch der Kindergartenförderverein beteiligte sich mit einem Beitrag. Der Rest der anfallenden Kosten wurde von der Gemeinde übernommen. (st)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare