700 Jugendliche informierten sich beim Tag der Ausbildung

Mehr als 700 Schulabgänger besuchten am Donnerstag den Tag der Ausbildung und des dualen Studiums in der Frankenberger Ederberglandhalle, um sich über Ausbildungsmöglichkeiten und Studiengänge zu informieren.

63 Unternehmen, Betriebe und Institutionen aus der Region präsentierten bei der Messe ihr Ausbildungsangebot.

„Hier ist für jeden etwas dabei - egal ob man heimatverbunden ist oder sich auch vorstellen kann, ins Ausland zu gehen“, sagte Frauke Syring vom nordhesssischen Verband der Metall- und Elektrounternehmen beim Tag der Ausbildung und des dualen Studiums in der Ederberglandhalle.

Die Jugendlichen nutzen die Chance, um sich einen Überblick über ihre beruflichen Möglichkeiten in den Bereichen Handwerk, Dienstleistung, Handel und Industrie zu verschaffen. Die Palette reichte von der Altenpflegerin bis zum Zimmermann. Informiert wurde zudem über Studiengänge und Praktika. Viele der Schüler oder Schulabgänger kamen in Begleitung ihrer Eltern, um sich beraten zu lassen. „Sie ist erst 13 Jahre alt und weiß noch nicht genau, was sie mal machen will. Aber heutzutage muss man schon mal früh genug an die Zukunft denken. Es ist ja auch eine schwierige Entscheidung für die Jugendlichen“, sagte Oxana Herbst aus Frankenberg, die mit ihrer Tochter Victoria gekommen war.

Dem pflichtete Frauke Syring bei, die von einer „der schwierigsten Entscheidungen in einem jungen Leben“ sprach.

Hans-Peter Marks vom Berufsförderungswerk für Handwerk und Industrie sagte, im Gegensatz zu früher seien heute viele junge Leute sehr unsicher oder unentschlossen, was ihre berufliche Zukunft angehe. Der Info-Tag diene auch dazu, ihnen die Angst zu nehmen und den „ersten Schritt“ zu machen. Cornelia Schönbrodt hatte eine ganz aktuelle „Erfolgsmeldung“: Ein Firmenvertreter habe ihr soeben gesagt, dass er sowohl einen Ausbildenden als auch einen Bewerber für ein duales Studium gefunden habe, berichtete die Leiterin der Ortenbergschule. (bs)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare