Jugendliche bereiten sich auf ihre Tätigkeit mit Kindern vor

+
Über Aufsichtspflicht, Haftung und Versicherungsfragen hat der Biedenkopfer Jurist Matthias Damm (rechts) mit angehenden Ehrenamtlichen gesprochen.

Rennertehausen. Was tun mit kleinen Streithähnen? Und: Welche Spiele sind für welches Alter geeignet? – Das nötige Rüstzeug für Jungschar, Kindergottesdienst oder Jugendkreis haben 26 Jugendliche beim Mitarbeitergrundkurs in der Freizeit- und Bildungsstätte in Holzhausen bekommen.

Darunter waren auch junge Helferinnen aus der evangelischen Kirchengemeinde Battenfeld.

Seit 18 Jahren bildet das evangelische Dekanat Biedenkopf die jungen Ehrenamtlichen aus. Rund 600 Jugendliche hätten den Grundkurs absolviert, sagte Dekanatsjugendreferent Christian Reifert. „Die meisten von ihnen sind heute noch in ihren Kirchengemeinden aktiv.“

Beispielsweise der Biedenkopfer Jurist Matthias Damm, der als Referent zu dem einwöchigen Kurs in die Freizeit- und Bildungsstätte des Dekanates Gladenbach gekommen war. Vor vielen Jahren habe er selbst den Kurs besucht, erzählte der 34-Jährige. Mittlerweile schult er die Jugendlichen in rechtlichen Fragen. Er erläuterte den 14- bis 18-Jährigen, was die Aufsichtspflicht umfasst und wie es um Haftungs- und Versicherungsfragen steht.

Als weitere externe Referentin sprach die Pädagogin Monika Bach mit den Jugendlichen über das Thema Missbrauch.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare